• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Über unsKontaktImpressumDatenschutzSitemapJobs

Energieausweis

Beitragsseiten
Energieausweis
Nachweis der Energiebilanz
Verbrauchswert
Energiebedarf vs. Energieverbrauch
Alle Seiten

Energieausweis, Energieeinsparverordnung, nachhaltiges Bauen – Schlagworte, die immer mehr an Bedeutung gewinnen.

Schlagworte, die aber auch Handwerker, und hier gerade Maler- und Stuckateure, aufhorchen lassen sollten. Denn in den neuen Regelungen zur Einsparung von Energie bei Neubauten und bei Gebäudesanierungen stecken nicht nur Belastung und großer Aufwand, es handelt sich auch um eine Chance. Denn sowohl die Energieeinsparverordnung 2007 (EnEV) als auch der mit ihr eingeführte Energieausweis bringen Vorteile mit sich, die sich positiv auf das Handwerk auswirken können.
Lange Zeit macht man sich in den Reihen der Bundesregierung bereits Gedanken zum Abbau von Bürokratie und Verwaltungsvorgängen. Lange Zeit schon gibt es hierfür eine extra eingesetzte Kommission. Doch statt weniger Bürokratie, so könnte man manchmal denken, gibt es eher mehr – vor allem rund um das Thema Bauen. Allein durch die Einführung der EnEV 2007 und dem damit verbundenen Energieausweis kommen auf Architekten, Handwerker, Bauträger, Bauherren, Vermieter und Mieter neue Regeln und Verordnungen zu, die nicht leicht und sofort überschaubar erscheinen. Doch während die EnEV für Verkäufer und Vermieter sowie für die Immobilienwirtschaft eine Erschwernis darstellt, birgt sie gerade für Planer und Handwerker eine große Chance.
Denn der nun bei jedem Verkauf und bei jeder Vermietung geforderte Energieausweis kann nicht vom Besitzer oder seinem Makler ausgestellt werden. Nur Fachleute dürfen laut § 21 der EnEV 2007 einen solchen Ausweis erstellen. Aus diesem Grund ist es eine Chance, auch für Maler und Stuckateure, zumal, wenn eine Zusatzqualifikation als Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer vorhanden ist, sich als Energieberater weiterzubilden. Auf diese Weise besteht die Möglichkeit, neben der Ausstellung eines Energieausweises auch die Beratung für energiesparende Maßnahmen zu übernehmen und so ein zusätzliches Betätigungsfeld zu finden. Gerade im Bereich des Bestands ist dies möglich, da hier im Gegensatz zu Neubauten das Feld nicht bereits durch Architekten und Fachingenieure bestellt ist.



 

Premiumpartner

Caparol Logo



Partner



CD-Color Flex

Paul Jaeger
Jansen

Baustellen Handys

Ihre Meinung

Haben Graffiti an Fassaden in letzter Zeit zugenommen?
 

Caparol Icons

Newsletter

Der Malerblatt-Newsletter informiert Sie wöchentlich und kostenlos über Aktuelles aus der Branche.
Jetzt anmelden


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr anzeigen.

EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk