• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Über unsKontaktImpressumDatenschutzSitemapJobs

Innenwandsysteme

Beitragsseiten
Innenwandsysteme
Unzureichende Außendämmung
Vlies oder Platte?
Einsatzbereiche
Alle Seiten

Wo die Außendämmung fehlt, bieten Innenwandsysteme Lösungen für Energieeinsparung und Schimmelsanierung.

Rödiger Straße in Wuppertal. Das Gebäude mit der Hausnummer 120 musste dringend saniert werden, um die Feuchteschäden, die Wärmebrücken und den leichten Schwammbefall zu beseitigen. Mit den Arbeiten wurde der Wuppertaler Malerbetrieb Roland Kilian beauftragt. Das Objekt wurde um 1900 erbaut und ist denkmalgeschützt. Es hat vier Etagen, darin sieben Wohnungen und eine Wohnfläche von insgesamt 460 Quadratmeter. Die Experten nahmen 200 Quadratmeter Wandflächen ins Visier, die gedämmt werden sollten.

Welche Arbeiten waren auszuführen? Eine Schimmelsanierung musste durchgeführt werden, zusätzlich eine Risssanierung, diverse Putzarbeiten und, ganz wichtig: die Auflagen des Denkmalschutzes galt es zu erfüllen. Die Experten waren sich einig, ein Innendämm-Sortiment aus einer Hand einzusetzen. Die Wahl fiel auf KlimaTec von Erfurt Der Anbieter hat KlimaTec zu einem vielseitigen Innenwand-Sortiment entwickelt, mit dem Malerbetriebe den Energieaufwand ihrer Kunden effektiv senken, die Luftfeuchtigkeit auf wohngesundem Niveau halten und Schimmelschäden sanieren können. Mit Dämmputz, Dämmplatten, einem energetischen Wandbelag sowie dazu passenden Systemklebern liefern die Wuppertaler Problemlöser für unterschiedliche Anwendungsbereiche. Denn neben Energiespareffekten stehen die Themen Schimmelsanierung und Schimmelprävention im Fokus. Ausschlaggebend für die Wahl des geeigneten Produktes aus dem KlimaTec-System sind die Taupunktwerte im Verhältnis zur gemessenen Wandoberflächentemperatur: Liegt die vom Verarbeiter mit Hilfe einer Wärmebildkamera gemessene Wandoberflächentemperatur gleich oder über den Tabellenwerten, sollte Klimavlies KV 600 zum Einsatz kommen; liegen die Messwerte darunter, empfiehlt sich die Dämmplatte KP 2500+. Eigens zur Sanierung von mit Schimmel befallenem Mörtel hat Erfurtden Dämmputz DP 6 entwickelt. Ob Dämmplatten, Dämmputz oder Klimavlies – auf jeder hiermit neu geschaffenen Wandoberfläche lassen sich anschließend diffusionsoffene Anstriche, Wandbeläge oder Innenputze aufbringen.



 

Premiumpartner

Caparol Logo



Partner



CD-Color Flex

Paul Jaeger
Jansen

Baustellen Handys

Ihre Meinung

Wer beschriftet Ihre Firmenfahrzeuge?
 

Caparol Icons

Newsletter

Der Malerblatt-Newsletter informiert Sie wöchentlich und kostenlos über Aktuelles aus der Branche.
Jetzt anmelden


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr anzeigen.

EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk