• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Über unsKontaktImpressumDatenschutzSitemapJobs
Home Trockenbau & Akustik Referenzen Schillerschule in Berkheim

Schillerschule in Berkheim

Beitragsseiten
Schillerschule in Berkheim
Wirksames System
Alle Seiten

Der Bedarf an Schallschutzmaßnahmen ist immens. Vor allem in Schulen, Bürogebäuden, Hotels und Verkaufsräumen.

Ende der großen Pause in der Schillerschule in Berkheim, einem Teilort von Esslingen am Neckar vor den Toren Stuttgarts. Die rund 500 Schülerinnen und Schüler der Grund-, Haupt- und Werkrealschule kehren in ihre Klassenzimmer zurück. Die Geräuschkulisse der Kinder hallt so in den Gängen, dass man sein eigenes Wort nicht versteht. Kein Wunder: Das Gebäude ist etwa 50 Jahre alt, damals hat noch niemand an Schallschutz gedacht.
Seit drei Jahren bietet die Schule eine Ganztagesbetreuung an und hat dafür den bisherigen Veranstaltungsraum in eine Schulkantine umgebaut. „Wir haben täglich etwa 80 bis 100 Schüler, die hier essen, dazu kommen noch die Lehrer“, berichtet Schulleiterin Gloria Jeuthe. „Als wir nach einiger Zeit dann Umbaumaßnahmen hatten und die Vorhänge entfernt sowie neue Fenster eingebaut wurden, war der vorher schon hohe Lärmpegel nicht mehr auszuhalten. Die Stadt Esslingen hat sogar eine eigene Lärmmessung durchführen lassen, die dies auch objektiv bestätigte.“ Wer heute in die Schulkantine kommt, sieht einige grau eingefärbte Platten an der Decke, die zur Lärmminderung angebracht sind. „Der Unterschied ist frappierend, wir hätten es nicht für möglich gehalten, dass der Lärmpegel auf einmal so drastisch sinkt“, zeigt sich die Schulleiterin begeistert.

Attraktiver Markt

Christian Erhard ist Abteilungsleiter für den Malerbereich bei Heinrich Schmid in Esslingen. Er hat die Schallschutzmaßnahme in der Schillerschule ausgeführt. „Wir gehören zwar zum größten Malerunternehmen Europas, sehen uns vor Ort aber als mittelständischer Malerbetrieb“, erklärt er. Zwanzig Mitarbeiter sind in seiner Abteilung beschäftigt. „Wir haben eine deutliche Zunahme des Interesses an Lärmminderungs-Maßnahmen bei unseren Kunden zu verzeichnen. Das Thema ist derzeit für uns hochinteressant“, berichtet er. Nach seinen Angaben führt er zwei bis drei Aufträge pro Monat in diesem Bereich durch. „Vor allem in Schulen, Büros und Kindergärten sowie in der Wohnungswirtschaft und bei Hausverwaltungen haben die Anfragen stark zugenommen.“

 



 

Ihre Meinung

Schulungen von Herstellern sind mir lieber als die von neutralen Stellen, z. B. Innungen.
 

Premiumpartner

Caparol Logo



Baustellen Handys

Partner



CD-Color Flex

Paul Jaeger
Jansen

Caparol Icons

Newsletter

Der Malerblatt-Newsletter informiert Sie wöchentlich und kostenlos über Aktuelles aus der Branche.
Jetzt anmelden


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr anzeigen.

EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk