• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Über unsKontaktImpressumDatenschutzSitemapJobs
Home Trockenbau & Akustik Produkte StoSilent Deckensegel

StoSilent Deckensegel


Mindestens genauso wie eine angenehme Farbgestaltung trägt die Akustik eines Raumes zum Wohlbefinden bei.

Wenn abgehängte beziehungsweise direkt montierte Systeme nicht möglich sind oder die Akustik nachträglich optimiert werden soll, bieten flexible Deckensegel eine Möglichkeit. Darüber hinaus lassen sich mit diesem Akustiksystem Akzente an der Decke setzen. Ob Rechtecke, Rundungen oder Freiformen mit integrierten Lichtelementen – es stehen zahlreiche Möglichkeiten offen.

Bei der modernen Innenraumgestaltung liegen nach wie vor kühle Materialien mit glatten Oberflächen, wie Stein, Beton, Metall oder Glas, im Trend. Egal, ob man diesen eher nüchternen Einrichtungsstil mag oder nicht, einen entscheidenden Nachteil bringt der Verzicht auf „weiche“ Einrichtungsgegenstände wie Teppichböden, Vorhänge oder flauschige Decken mit sich: derartig eingerichtete Räume zählen akustisch meist nicht zu den angenehmsten. Dabei ist aber längst bewiesen, dass die Raumakustik – neben Licht, Luftqualität und Gestaltung – einen ganz entscheidenden Einfluss auf die (Wohlfühl-)Atmosphäre eines Raumes hat. Ein akustisch optimierter Raum reduziert nicht nur Lärm und störende Geräusche, sondern verbessert auch die Verständlichkeit des gesprochenen Wortes, was etwa in Klassenräumen, Büros oder Arztpraxen von großem Nutzen sein kann. Eine gute Raumakustik kann sogar zu einem echten Wirtschaftsfaktor werden: beispielsweise dann, wenn sie Gäste eines Restaurants zum Wiederkommen veranlasst oder wenn sie die Produktivität am Arbeitsplatz erhöht beziehungsweise Krankenstände senkt.

Für alles gibt es eine Lösung

Die Möglichkeiten für die raumakustische Optimierung von Räumen in Neubauten oder bei umfassenden Sanierungsmaßnahmen sind vielfältig. Fugenlose Plattensysteme, die optisch kaum von einer „normalen“ Decke unterschieden werden können, sind genauso möglich wie Rasterdecken mit Akustikplatten oder Lochdecken. Bei der Montage kann zwischen direkter Montage oder abgehängten Systemen gewählt werden, je nach verfügbarer Aufbauhöhe. Und für gekrümmte Flächen, wie etwa Kuppeln oder Gewölbe werden spezielle Akustikputze angeboten.

Schwierig wird es dagegen häufig dann, wenn Räume nachträglich akustisch verbessert, gleichzeitig die Nutzungsausfälle, der Lärm und der Schmutzeintrag aber gering gehalten werden sollen.

Einen Ausweg bietet die Installation schallschluckender Deckensegel. Die variablen Deckensegel verbessern die Akustik einfach und schnell und sind damit für die nachträgliche Montage in bereits genutzten Räumen prädestiniert. Besonders geeignet ist das Segelsystem auch für Gebäude mit Betonkernkühlung, bei denen eine vollflächige Akustikdecke zu Kühlverlusten führen würde.


Die Deckensegel tragen in diesem privaten Wohnhaus nicht nur zur akustischen Optimierung des Raumes, sondern ganz entscheidend auch zur individuellen Gestaltung bei.

Vielfalt in Form und Farbe

Mithilfe der Deckensegel könne laut Hersteller eine Senkung der Lautstärke um bis zu 8 dB erreicht werden, was nahezu einer Halbierung des Lärmpegels gleiche. Die Nachhallzeit wird hörbar verringert, wodurch eine angenehme Raumakustik entsteht und die Sprachverständlichkeit deutlich steigt. Je nach Oberfläche der Segel und ihrer Abhänghöhe variiert die Schallabsorption. Eine noch höhere Schallreduktion kann eine Schaumauflage auf der Rückseite der Trägerplatte bewirken. Diese absorbiert die Schallwellen, die von der Decke reflektiert werden.

Doch mit den Deckensegeln lassen sich Räume nicht nur akustisch optimieren, sondern auch äußerst individuell gestalten. Die Segel sind in vielen verschiedenen Formen – Rechteck, Kreis, Nierenform, Quadrat mit konkaven Linien und gerundeten Ecken, Oval, etc. – und auf Wunsch mit Aussparungen, z.B. für die Integration von Leuchtmitteln, erhältlich. Genauso vielfältig sind auch die Oberflächen, die der Hersteller anbietet. Neben superfeinen Beschichtungen sind Multicolor-Chips-Beschichtungen oder Materialien in unterschiedlichen Farben erhältlich. Ein Siliciumcarbid-Auftrag sorgt für eine glänzende, leicht schimmernde und funkelnde Oberfläche, eine Besenzugstruktur vermittelt Lebendigkeit. Selbst die Applikation von Dekoprofilen auf die Segel ist möglich.

Die Montage der Blähglasgranulat-Platten erfolgt schnell und ohne größeren Schmutzeintrag mit handelsüblicher Seiltechnik, weshalb der Einbau auch bei laufender Nutzung der Räume möglich ist. Durch unterschiedliche Abhängehöhen lässt sich ein mehrdimensionaler Effekt erzielen; schräg installierte Segel sorgen für Bewegung, können beispielsweise einen Wellengang imitieren. Durch die Kombination verschiedener Formen und Farben sind der Gestaltungsvielfalt außerdem kaum Grenzen gesetzt.

praxisplus

Unter der Bezeichnung StoSilent Modular bietet Sto ein umfangreiches Sortiment an Deckensegeln für den einfachen Einbau an. Weitere Informationen finden Sie hier.


Schallharte Materialien machen in modernen Gebäuden immer öfter den Einsatz von Akustiksystemen notwendig. Diese tragen entscheidend zu einer angenehmen Atmosphäre bei.

Susanne Sachsenmaier-Wahl
Malerblatt 11/2016
Fotos: Sto

 

 

Ihre Meinung

Schulungen von Herstellern sind mir lieber als die von neutralen Stellen, z. B. Innungen.
 

Premiumpartner

Caparol Logo



Baustellen Handys

Partner



CD-Color Flex

Paul Jaeger
Jansen

Caparol Icons

Newsletter

Der Malerblatt-Newsletter informiert Sie wöchentlich und kostenlos über Aktuelles aus der Branche.
Jetzt anmelden


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr anzeigen.

EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk