• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Über unsKontaktImpressumDatenschutzSitemapJobs
Home Software Grundlagen Farbgestaltung am PC Teil 5 - Mehr Kreativität

Farbgestaltung am PC Teil 5 - Mehr Kreativität

Beitragsseiten
Farbgestaltung am PC Teil 5
Maskerade
Mehr Kreativität
Diashow
Alle Seiten

Noch mehr Kreativität

Neben Farben können den Flächen auch Texturen von Materialien wie Holz, Beton, Putz, Naturstein etc. zugewiesen werden. Und zwar unabhängig voneinander, das heißt, der Beton kann auch – muss aber nicht – farbig sein. Eine umfangreiche Bibliothek ist beigefügt und für eigene Sammlungen von Produkt-CDs, aus dem Internet oder von eigenen Fotos beispielsweise von Tapetenmustern, offen. Das Besondere: Sobald man eine Materialtextur einfügt, ist der „Schrägsteller“ aktiviert, mit dem die Muster einfach an die Perspektive angepasst werden. Für einfache Zwecke völlig ausreichend, aber nichts für Texturen, die um mehrere Ecken gehen. Ebenso das umfangreiche Angebot für Bildretuschen. Manches geht, manches nicht, und nicht zuletzt wegen der unzureichenden Rückgängigfunktion erledigt man diese Dinge besser im preiswerten Photoshop Elements und genießt anschließend die Stärken der Kernkompetenzen von Fa'MOS.
In Fa'MOS gibt es keine Beschränkung der Bildgröße. Daher eignet sich das Programm besonders auch für den Farbentwurf in großen CAD-Zeichnungen, die auflösungsbedingt oft viele Millionen Pixel benötigen.

Präsentation

Gedruckt wird aus dem Programm heraus mit einem Farbmanagement nach ICM 2.0 Standard. Das bedeutet, dass mit Kalibriergeräten wie Spyder 3 Studio oder Eye-One-Pro erstellte ICC-Profile für Ihren Monitor und Ihren Drucker berücksichtigt werden und somit ein Höchstmaß an Farbtreue entsprechend den technischen Möglichkeiten der verwendeten individuellen Geräte gewährleistet ist. Fa'MOS bietet eine Reihe von Druck-Layouts an, die den Vorher- und den Nachher-Zustand sowie eine Legende der Farbtöne beinhalten können. Natürlich können Sie sich auch die Legende einzeln drucken und die Bilder auf eigene Weise zusammenstellen. Dem Programm ist ein PDF-Drucker beigefügt, der auch den Versand der Entwürfe mittels E-Mail erleichtert. Weitere Informationen gibt es auf www.farb-und-objektgestaltung.de.

Jürgen Opitz
Quelle: Malerblatt 10/2008


 
Home Software Grundlagen Farbgestaltung am PC Teil 5 - Mehr Kreativität

Ihre Meinung

Untergrundprüfung: Verwenden Sie einen Analysekoffer?
 

Produkt des Monats

Nachhaltig, emissionsarm, vielseitig: Die neue Bodenbeschichtung StoCryl BF 700 von StoCretec.

Weitere Informationen
DateiBeschreibungQuelleDateigröße
Diese Datei herunterladen (Malerblatt Produkt des Monats Januar 2019.pdf)Malerblatt Produkt des Monats Januar 2019.pdfProdukt des MonatsMalerblatt 1/2019734 Kb

Weiterlesen...

Premiumpartner

Caparol Logo



Partner



CD-Color Flex

Paul Jaeger
Jansen

Newsletter

Der Malerblatt-Newsletter informiert Sie wöchentlich und kostenlos über Aktuelles aus der Branche.
Jetzt anmelden


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr anzeigen.

EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk