• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Über unsKontaktImpressumDatenschutzSitemapJobs
Home Software Grundlagen Farbgestaltung am PC Teil 3

Farbgestaltung am PC Teil 3

Beitragsseiten
Farbgestaltung am PC Teil 3
Anwendung
Diashow
Alle Seiten

Standardsoftware – machen Sie sich ein Bild. Fotorealistischen Darstellung Ihres Entwurfs für die Kunden.

Nun haben Sie Ihrem Kunden einen schönen Farbentwurf mit ausführlichen Ansichtszeichnungen und Originalmustern von Farben und Tapeten, mit Musterplatten von Lasur- und Spachteltechniken präsentiert und obwohl Sie selbst völlig überzeugt von der Stimmigkeit Ihres Konzeptes sind, lautet die mit Spannung erwartete, aber enttäuschende Reaktion Ihres Kunden: „Ich kann mir das nicht vorstellen“. Dies ist meist nicht als Wertung sondern wörtlich gemeint. Besser vorbereitet auf das Vorstellungsvermögen des überwiegenden Teils Ihrer Kundschaft sind Sie mit der fotorealistischen Darstellung Ihres Entwurfs.

Was heißt fotorealistisch?

Ziel und Zweck eines solchen Bildes ist es, so zu tun, als ob es schon ein Foto des bereits ausgeführten Entwurfs gäbe, um durch scheinbare Fakten dem Kunden ein fühlbares Erlebnis der geplanten Wirklichkeit zu geben.
Überzeugt ist Ihr Kunde, wenn:

  • er neben der Neuheit Ihres Entwurfs im Bild etwas Unverändertes wiederfindet, das Nachbarhaus oder den alten Baum, und sieht wie die Verbesserung an seinem Haus alles umliegende in seiner Wirkung hebt.
  • die Farben der Gestaltung in der Helligkeit dem Ausgangsbild glaubhaft angepasst sind und die vorhandenen Bildelemente wie Schatten, Putzstrukturen usw. nicht überdecken
  • alle hinzugefügten Gestaltungselemente und Texturen perspektivisch richtig sind
  • Ihr Innenraumentwurf glaubhaft die Atmosphäre des Raums verändert und bereichert.

Tipps für das richtige Bild

Klar, dass schon das Ausgangsfoto über eine gewisse Attraktivität verfügen muss. Wenn Sie bewusst in Architekturzeitschriften schauen, wissen Sie worauf es ankommt:

  • Fotografieren Sie immer ganze Zusammenhänge, Fassade und Dach ohne abgeschnittene Kanten, nach Möglichkeit ohne Autos im Vordergrund, Baum und Zaun nur an den Bildrändern
  • Wenn Ihre Kamera über einen manuellen Weißabgleich verfügt: zeigen Sie mit Hilfe eines Papiertaschentuchs Ihrer Kamera an, was in diesem gerade gegenwärtigen Licht „weiß“ bedeutet. Dann können Sie auch die Farben der Nachbarhäuser so gut wie möglich wiedergeben. In jedem Fall sollten Sie diese vor Ort mittels NCS Fächer oder Messgerät (z.B. Caparol Buntstift) bestimmen und bei der Planung berücksichtigen.
  • Alle senkrechten Linien sollten unbedingt auch im Bild senkrecht sein. Oft muss man von schräg unten fotografieren und die Linien stürzen. Die Funktion „Kameraverzerrung korrigieren“ in Adobe Photoshop Elements macht es ganz einfach, diesen Mangel auszugleichen (Bild 1). Sogar die Wölbung des für Architekturfotos zumeist verwendeten Weitwinkelobjektivs wird hier ganz einfach entfernt.
  • Die starken Kontraste und dunklen Schlagschatten eines tiefblauen Sommertags am Spätnachmittag werden es Ihnen und Ihrem Kunden sehr schwer machen, die Farbigkeit des Entwurfs zu beurteilen. Ein einheitsgrauer, diesig verhangener Himmel ist für diese Arbeit wesentlich dankbarer. Hier können sich Ihre Farben entfalten.

 



 

Ihre Meinung

Untergrundprüfung: Verwenden Sie einen Analysekoffer?
 

Produkt des Monats

Nachhaltig, emissionsarm, vielseitig: Die neue Bodenbeschichtung StoCryl BF 700 von StoCretec.

Weitere Informationen
DateiBeschreibungQuelleDateigröße
Diese Datei herunterladen (Malerblatt Produkt des Monats Januar 2019.pdf)Malerblatt Produkt des Monats Januar 2019.pdfProdukt des MonatsMalerblatt 1/2019734 Kb

Weiterlesen...

Premiumpartner

Caparol Logo



Partner



CD-Color Flex

Paul Jaeger
Jansen

Newsletter

Der Malerblatt-Newsletter informiert Sie wöchentlich und kostenlos über Aktuelles aus der Branche.
Jetzt anmelden


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr anzeigen.

EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk