• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Über unsKontaktImpressumDatenschutzSitemapJobs
Home Software Anwenderberichte Neue Software einführen

Neue Software einführen

Beitragsseiten
Neue Software einführen
Die Einführungsphase
Alle Seiten

Die Technik im Büro und auf der Baustelle ist im Malerbetrieb von Jochen Honikel längst im digitalen Zeitalter angekommen.

Wie seine Vorfahren auch, hat Jochen Honikel eine Ausbildung zum Maler gemacht. Anschließend studierte er Betriebswirtschaftslehre und hatte nach zwei Jahren Abendschule seinen Meisterbrief „in der Tasche". Beste Voraussetzungen also, um heute einen mittelständischen Betrieb zu führen in einem Umfeld, das viel anspruchsvoller ist als vor 150 Jahren: Baumaßnahmen müssen heutzutage immer komplexeren Anforderungen gewachsen sein. Koordination, Fachwissen und maßgeschneiderte Lösungen sind hierbei gefragt.

Und die Kunden erwarten zu Recht, dass die Aufträge reibungslos und zügig erledigt werden. Honikel und sein Team sind darauf eingestellt: „Mit unserer 36-Stunden-Garantie können Sie sicher sein, dass wir in kürzester Zeit für Sie einsatzbereit sind. Auf unsere Handwerker müssen Sie nicht warten", heißt es auf der firmeneigenen Webseite. Ein hochgestecktes Ziel, auf das alle gemeinsam hinarbeiten müssen – unterstützt von geeigneter Software. Die galt es allerdings erst noch zu finden.

Der Weg zum Programm

„Allzu starre Arbeitszeiten waren uns schon immer ein Dorn im Auge" betont Jochen Honikel. „Jeder, der selbst schon einmal auf einer Baustelle gearbeitet hat, weiß, dass Pausenzeiten von exakt 30 Minuten Illusion sind. An einem Tag wird eifrig über das Fußballergebnis des Vortages diskutiert, am nächsten Tag muss die Pause abgekürzt werden, weil der Elektriker noch heute seine Steckdosen setzen muss. Das gleiche gilt für den Feierabend. Geht denn wirklich jeden Abend zur gleichen Zeit die Farbe zur Neige? Wir sind der Meinung, dass jeder Mitarbeiter für seine Arbeitszeit bezahlt werden soll, die er leistet."

Das gibt den Mitarbeitern auch eine größere Selbstverantwortung: „Manchmal ist es sinnvoll, einen Arbeitsgang fertig abzuschließen, um nicht am nächsten Tag noch einmal wegen weniger Pinselstriche zur Baustelle fahren zu müssen oder aber auch, um bestimmte Trocknungszeiten einhalten zu können", fährt Honikel fort. „Genauso passiert es, dass die Arbeit früher fertig geworden ist. Wir möchten nicht, dass die Zeit bis zum ‚offiziellen‘ Feierabend unter Umständen mit Tätigkeiten überbrückt wird, die gar nicht notwendig sind. Das bringt keinem etwas, weder uns, unseren Kunden und auch nicht unseren Gesellen."

Schluss mit den Zetteln

Ein weiterer Punkt: die ungeliebte „Zettelwirtschaft". Sie war seit längerem ein Thema auf der internen Feedback- und Verbesserungsliste. Die Erstellung der Wochenzettel war eine lästige Pflicht für die Mitarbeiter, das Eintreiben und Kontrollieren der Nachweise ein allmonatliches sehr zeitraubendes Ritual, genauso wie die Eingabe der Daten in die Lohnsoftware. „Die mobile Zeiterfassung ermöglicht eine zeitnahe Dokumentation aller Baustellen. Das hat mehrere Vorteile: Die Übersicht aller Projekte in Echtzeit erleichtert Kostenkontrolle sowie Planung und wir erfüllen ohne Mehraufwand die gesetzlichen Anforderungen, die beispielsweise Zollbehörden an uns stellen", so Honikel. Schon länger beobachteten er und sein Team deshalb den Markt für geeignete Lösungen. „Das System von WinWorker hat uns überzeugt, als wir es bei unserem befreundeten Unternehmen Steuernagel und Lampert in Augenschein genommen haben." Die Software wurde angeschafft und dazu gleich das Modul zur mobilen Zeiterfassung.



 

Ihre Meinung

Untergrundprüfung: Verwenden Sie einen Analysekoffer?
 

Produkt des Monats

Nachhaltig, emissionsarm, vielseitig: Die neue Bodenbeschichtung StoCryl BF 700 von StoCretec.

Weitere Informationen
DateiBeschreibungQuelleDateigröße
Diese Datei herunterladen (Malerblatt Produkt des Monats Januar 2019.pdf)Malerblatt Produkt des Monats Januar 2019.pdfProdukt des MonatsMalerblatt 1/2019734 Kb

Weiterlesen...

Premiumpartner

Caparol Logo



Partner



CD-Color Flex

Paul Jaeger
Jansen

Newsletter

Der Malerblatt-Newsletter informiert Sie wöchentlich und kostenlos über Aktuelles aus der Branche.
Jetzt anmelden


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr anzeigen.

EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk