• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Über unsKontaktImpressumDatenschutzSitemapJobs
Home Partner Caparol Architekturpreis 2018

Architekturpreis 2018

Beitragsseiten
Architekturpreis 2018
Programm Preisverleihung
Bewertungsjury
Nominierungsjury
Über den Wettbewerb
Alle Seiten


Der Caparol Architekturpreis Farbe-Struktur-Oberfläche wurde in diesem Jahr zum achten Mal ausgelobt.

Seit der Erstauflage 2004 hat er sich inzwischen zu einem der renommiertesten Architekturwettbewerbe entwickelt. Dafür sorgt insbesondere das zweistufige Verfahren, das für eine sehr hohe Qualität und Vielfalt sorgt sowie weniger bekannte, aber innovative Projekte mit ins Spiel bringt. In der ersten Phase haben zwölf unabhängige Nominierungsjuroren jeweils zehn persönliche Favoriten ausgewählt, die während der letzten drei Jahre in Deutschland, Österreich oder der Schweiz realisiert wurden. Nach der Vorprüfung wurden insgesamt 93 Nominierungen zum Wettbewerb zugelassen. Seit dem Jahr 2014 wird der Preis deutschlandweit auch in der Kategorie „Studenten“ verliehen. Prämiert werden Masterarbeiten der letzten zwei Jahre. Hierbei übernehmen die Architekturfakultäten der teilnehmenden Universitäten und Hochschulen die Funktion einer Nominierungsjury.

Im zweiten Schritt entschied am 4. und 5. Juli 2018 eine Bewertungsjury unter dem Juryvorsitz von Per Pedersen (Staab Architekten, Berlin) im Gutshof Murjahn in Forst an der Weinstraße über die Auswahl der Preisträger und Lobend Erwähnten. Unter den kritischen Blicken von Mathias Heinz (pool Architekten, Zürich), Joachim Faust (HPP Architekten, Düsseldorf), Chris Middleton (KINZO, Berlin), Herwig Spiegl (AllesWirdGut, Wien), Petra Stephan (AIT, Leinfelden-Echterdingen) und Maic Auschrat (Caparol Firmengruppe) wurden auch die 24 nominierten Studentenarbeiten beurteilt. Insgesamt wurden im Hauptwettbewerb drei Preise (1., 2, und 3. Preis) sowie vier Lobende Erwähnungen vergeben. In der Kategorie der Studierenden wählte die Jury einen 1., 2. und einen 3. Preis. Die genauen Platzierungen werden im Rahmen der feierlichen Preisverleihung bekannt gegeben, die am 19. September 2018 in der Unionhalle in Frankfurt am Main stattfindet. Nach der Keynote des international renommierten Architekten Jacob von Rijs (MVRDV, Rotterdam) erläutern Per Pedersen (Vorsitzender Preisgericht) und Joachim Faust (stellvertretender Vorsitzender Preisgericht) das Verfahren und prämieren die diesjährigen Preisträger. Im Anschluss laden die Auslober zu einer Colour-Party mit Food & Sound.

Alle Nominierungen und Ergebnisse werden im Nachgang des Wettbewerbs in einer aufwändigen Buchpublikation (Erscheinungstermin 1. Dezember 2018) veröffentlicht. Zusätzlich werden sämtliche eingereichte Arbeiten ab dem 20. September 2018 in einer Online-Ausstellung auf der Caparol-Website, zusammen mit den Ergebnissen der ersten sieben Auslobungen, präsentiert.


Die Jury des Architekturpreises Farbe·Struktur·Oberfläche 2018 (von links): Petra Stephan, Herwig Spiegl, Per Pedersen, Chris Middleton, Maic Auschrat, Joachim Faust, Mathias Heinz


Quelle: Caparol
Foto: Moritz Bernoully




 

Produkt des Monats


Biobasierte Wandfarbe, die die Luft reinigt. Die innovative Indoor Air Technology neutralisiert bis zu 70 % des Wohngifts Formaldehyd.


Weiterlesen...

Premiumpartner

Caparol Logo



Partner



CD-Color Flex

Paul Jaeger
Jansen

Ihre Meinung

Beim Außenauftritt eines Unternehmens ist das Wichtigste...
 

Newsletter

Der Malerblatt-Newsletter informiert Sie wöchentlich und kostenlos über Aktuelles aus der Branche.
Jetzt anmelden


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr anzeigen.

EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk