• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Über unsKontaktImpressumDatenschutzSitemapJobs

Glanzgrad

Beitragsseiten
Glanzgrad
Franzosenblau
Sonderfall Eisenglimmer
Alle Seiten

In den Niederlanden kann der Lack nicht glänzend genug sein, während es nicht nur hierzulande auch mal ganz matt sein darf.

Ganz technisch betrachtet, sind Lacke nichts anderes als Schutzschichten, die den Untergrund, den Baustoff, das Substrat vor den Unbilden der Atmosphäre schützen. Also vor Regen und Schnee, vor UV-Strahlung, Schadstoffen oder abrasiven Belastungen. Das freilich ist nur die eine Seite des Lackes, mindestens genauso wichtig ist die dekorative Eigenschaft, die sich in Farbton, Glanzgrad und Struktur ausdrückt. Und da gehen die Vorlieben bekanntlich auseinander, auch auf europäischer Ebene. Daher hat sich das FarbDesignStudio von Caparol auf die Reise gemacht und sich den regionaltypischen Einsatz von Lackfarbigkeiten genauer angeschaut.

Niederländer lieben den Glanz

Die Erkenntnisse sind teils erstaunlich, teils bestätigen sie Beobachtungen. Interessant ist vor allem, dass in den Niederlanden fast ausschließlich hochglänzende Lackqualitäten gefragt sind, bereits in Belgien neigt man eher dem Seidenglanz zu, in Deutschland gilt Seidenmatt als Standard mit der Tendenz zur stumpfmatten Oberfläche. In den Beneluxländern dient die lackierte Fläche meist als Akzent zu den verbreiteten Klinkerfassaden – in den Niederlanden greift man gerne auf brillante Töne aus dem ganzen Farbspektrum zurück, wobei das spezifische Oranje am Bau aber ausgesprochen selten in Erscheinung tritt. So tragen die meist in Holzbauweise ausgeführten Fensterrahmen ebenso kräftige Farben wie die Holz-Fensterläden – Rot gehört dazu, Grasgrün ebenso oder kräftige Beigevariationen. „Die Fensterläden wiederum zeigen in vielen Fällen zusätzlich noch ein geometrisches Muster, das auf die einstige Grafschafts-Zugehörigkeit der Standorte zurückgeht“, erläutert Daniela Volk vom FarbDesignStudio. „Überquert man die Grenze nach Belgien, so reduziert sich der Buntgrad der Akzente rasch und wandelt sich in verhüllte Farbnuancen.“

Die grafischen Muster der lackierten Türen und Klappläden sind traditionelle Zeichen. Sie ließen einst erkennen, welcher Grafschaft das jeweilige Gehöft angehört.

 



 

Ihre Meinung

Untergrundprüfung: Verwenden Sie einen Analysekoffer?
 

Produkt des Monats

Nachhaltig, emissionsarm, vielseitig: Die neue Bodenbeschichtung StoCryl BF 700 von StoCretec.

Weitere Informationen
DateiBeschreibungQuelleDateigröße
Diese Datei herunterladen (Malerblatt Produkt des Monats Januar 2019.pdf)Malerblatt Produkt des Monats Januar 2019.pdfProdukt des MonatsMalerblatt 1/2019734 Kb

Weiterlesen...

Premiumpartner

Caparol Logo



Partner



CD-Color Flex

Paul Jaeger
Jansen

Newsletter

Der Malerblatt-Newsletter informiert Sie wöchentlich und kostenlos über Aktuelles aus der Branche.
Jetzt anmelden


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr anzeigen.

EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk