• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Über unsKontaktImpressumDatenschutzSitemapJobs
Home Lacksysteme & Lasuren Grundlagen Pflege von Lackflächen

Pflege von Lackflächen

Beitragsseiten
Pflege von Lackflächen
Verzinkte Metallbauteile
Was gilt im Innenbereich?
Alle Seiten

Regelmäßige Reinigung und Wartung von lackierten und lasierten Flächen kann Geld sparen.

Regelmäßige Pflege ist eine Grundvoraussetzung für die Erhaltung beschichteter Bauteile. Zur rechten Zeit ausgeführt, ist dafür meistens eine einfache Überholungsbeschichtung ausreichend. Manchmal ist aber mehr Aufwand erforderlich.

Immer mehr Immobilienbesitzer und Mieter begeistern sich für deckende und lasierte Fassadenbauteile am Gebäude. Doch welche Pflege- und Renovierungsintervalle kommen hierfür infrage? Und wer ist zuständig dafür? Hausbesitzer wissen oft nicht, wie Wartung und Reinigung anzuwenden sind. Sie werden nicht selten erst dann aktiv, wenn Schmutz und Schadstellen deutlich sichtbar sind. Durch das späte Reagieren werden die Renovierungen aber aufwendiger und somit teurer.

Der Fachhandwerker wundert sich daher durchaus, wenn Eigentümer und Auftraggeber die ausgeführten Malerarbeiten nach ein paar Jahren reklamieren, weil sie im Außenbereich Algen, Pilzbefall und starke Verschmutzung feststellen. Zudem sind Mieter nicht selten der Meinung, dass Fensterputzen, vor allem die Reinigung der Fenster, Türen, Balkongeländer und anderer äußerer Bauteile Angelegenheit des Vermieters seien. Dies wird oft mit der Renovierungs- bzw. Instandhaltungspflicht des Eigentümers verwechselt.

Richtige Pflege beinhaltet Reinigung und Wartung. Sie trägt nur in gemeinsamer Anwendung zu einer langfristigen Funktion der Lack- und Lasurbeschichtung auf Bauteilen bei. Eine Reinigung kann an den verschiedensten Bauteilen gleich sein, eine Wartung dagegen sehr unterschiedlich. Genauso unterschiedlich und meist gar nicht so bewusst ist einem, welcher Schmutz sich auf den Oberflächen ablagert. Neben Staub, Ruß, Pollen, Algen- und Pilzsporen sowie Fettschwaden und Nikotin kommen Exkremente von Spinnen, Fliegen, Vögeln und vieles mehr infrage, was die Oberfläche schon nach kurzer Einwirkzeit in Verbindung mit Feuchtigkeit durch Regen, Nebel, Schnee oder Kondensfeuchte angreift.

Eine regelmäßige gewissenhafte und allseitige Reinigung lackierter und lasierter Bauteiloberflächen hat den Vorteil, dass Eigentümer und Mieter schon beim Reinigen kleinere Schäden erkennen können. Es kann dadurch rechtzeitig Abhilfe geschaffen werden, indem der Fachhandwerker mit dem Ausbessern der Teilflächen beauftragt wird. Eine solche Vorgehensweise ist in den letzten Jahrzehnten aufgrund vermehrten Verwendens von Kunststoff- und Edelstahlbauteilen verloren gegangen. Häufig gehen Betroffene heute fälschlicherweise davon aus, dass in der Gewährleistungszeit weder gereinigt noch gewartet werden muss. Denn bei der Beschichtung von Holzbauteilen liegen die „Verschleißzeiten" bzw. die Zeit bis zur ersten erforderlichen Pflegemaßnahme teilweise innerhalb der Gewährleistungszeiten.

Die zu erwartenden Standzeiten einer Beschichtung sind orientierend im BFS-Merkblatt Nr.18 „Beschichtungen auf Holz im Außenbereich" festgehalten. Das BFS- Merkblatt repräsentiert im Maler- und Lackiererhandwerk den derzeit anerkannten Stand der Technik. Demnach ist bei einer deckenden Beschichtung auf nach DIN EN 927-1 stark beanspruchten Holzbauteilen mit Instandhaltungsintervallen von vier bis fünf Jahren und bei lasierenden Beschichtungen von zwei bis drei Jahren auszugehen. Dabei ist zu berücksichtigen, dass sich der Verschleiß bei Beschichtungen nicht schlagartig zeigt, sondern es sich um einen kontinuierlich fortschreitenden Prozess handelt – beginnend etwa ein Jahr nach Ausführung. Als Planungshilfe zur Wartung und Instandhaltung von Holzfassaden bietet Caparol den Capadur Holz-Chronographen an.


So sehen ungepflegte Bauteile außen – z.B. an Fenstern ...


oder Geländer – aus.

 

 



 

Ihre Meinung

Untergrundprüfung: Verwenden Sie einen Analysekoffer?
 

Produkt des Monats

Nachhaltig, emissionsarm, vielseitig: Die neue Bodenbeschichtung StoCryl BF 700 von StoCretec.

Weitere Informationen
DateiBeschreibungQuelleDateigröße
Diese Datei herunterladen (Malerblatt Produkt des Monats Januar 2019.pdf)Malerblatt Produkt des Monats Januar 2019.pdfProdukt des MonatsMalerblatt 1/2019734 Kb

Weiterlesen...

Premiumpartner

Caparol Logo



Partner



CD-Color Flex

Paul Jaeger
Jansen

Newsletter

Der Malerblatt-Newsletter informiert Sie wöchentlich und kostenlos über Aktuelles aus der Branche.
Jetzt anmelden


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr anzeigen.

EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk