• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Über unsKontaktImpressumDatenschutzSitemapJobs

Laserprojektion

Immer mehr Flugzeuge werden mit aufwendigen Motiven lackieren – sei es als Sonderaktion oder als Corporate Design.

Was Designer per CAD-Software entwerfen, muss dann in vielfacher Vergrößerung auf die gewölbten Rümpfe appliziert werden – eine Herausforderung an die Schablonenverlegung, aber auch an die Entwerfer. Denn was am Monitor in der Verkleinerung gut aussieht, muss nicht automatisch auch in Originalgröße überzeugen. Nur Erfahrung mit den Proportionen verhindert hier Schlimmes. Jetzt aber kann Laserechnik das Risiko unglücklicher Größenverhältnisse oder falsch positionierter Schablonen deutlich reduzieren. „Paint Pro“ nennt sich das Projektionssystem des Lüneburger Unternehmens LAP Laser das die aus CAD-Dateien bezogenen Umrisse positionsgenau auf das Flugzeug wirft. So kann die Lage und die Größe der Beschriftung oder der Motive auf dem Original überprüft werden – auch aus unterschiedlichen Blickwinkeln, was bei Flugzeugen durchaus wichtig ist. Die projizierten Laserinien erleichtern außerdem das Abkleben wie auch die Positionierung geplotteter Schablonen. Genutzt wird das System bereits erfolgreich durch einen Hersteller von Business- und Regionaljets. Theoretisch lassen sich mit diesem Verfahren neben Jets auch größere Fahrzeuge schneller und genauer lackieren als mit manuellen Verfahren.

Die gekapselten Laserrojektoren sind mobil verfahrbar und werden auf verschiedene Referenzpunkte hin kalibriert, mehrere schwenkende Spiegel lenken die Laserso schnell ab, dass das menschliche Auge sie als durchgehende Linien, als Markierungspunkte, Kreuze oder Beschriftung wahrnimmt. So können die jeweiligen Farbfelder auch mit dem entsprechenden Farbtoncode „beschriftet“ werden – wobei nach dem Ausschalten der Laserdiese Angaben natürlich spurlos verschwinden.

Auf diese Weise optimiert das Laserrojektions-System die Arbeitsqualität und verhindert Fehler. Dieser Ansatz findet sich auch im System „Assembly Pro“ wieder, das die Montage im Möbel-, Fertighaus- und Flugzeugbau unterstützt. Auch hier dienen CAD-Dateien als Basis für die Projektion von exakt positionierten Teileumrissen, Montagepunkten oder Teilenummern. Auch die Abfolge der Arbeitsschritte lässt sich so fehlerminimierend vorgeben – den grünen, roten und gelben Laserärbungen werden dann diverse Bedeutungen zugeordnet.

 

Fotos: LAP Laser/span
 

Ihre Meinung

Untergrundprüfung: Verwenden Sie einen Analysekoffer?
 

Produkt des Monats

Nachhaltig, emissionsarm, vielseitig: Die neue Bodenbeschichtung StoCryl BF 700 von StoCretec.

Weitere Informationen
DateiBeschreibungQuelleDateigröße
Diese Datei herunterladen (Malerblatt Produkt des Monats Januar 2019.pdf)Malerblatt Produkt des Monats Januar 2019.pdfProdukt des MonatsMalerblatt 1/2019734 Kb

Weiterlesen...

Premiumpartner

Caparol Logo



Partner



CD-Color Flex

Paul Jaeger
Jansen

Newsletter

Der Malerblatt-Newsletter informiert Sie wöchentlich und kostenlos über Aktuelles aus der Branche.
Jetzt anmelden


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr anzeigen.

EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk