• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Über unsKontaktImpressumDatenschutzSitemapJobs
Home Innenfarben Referenzen Marion Timphus-Trübenbach

Marion Timphus-Trübenbach

Beitragsseiten
Marion Timphus-Trübenbach
vielschichtige Beratung
Diashow
Alle Seiten

Die Farbdesignerin Marion Timphus-Trübenbach versteht es, mit ihren Konzepten die Wertigkeit von Gebäuden zu erhöhen.

Das Repertoire der Farbdesignerin Marion Timphus-Trübenbach ist groß: Farb- und Einrichtungskonzepte, Feng-Shui- und Farbanalyse, Seminare für Planer und Berater. Noch größer ist ihr Anspruch an die eigene Arbeit. Lässt man Marion Timphus-Trübenbach die Freiheit, ihre Konzepte zu erläutern, spürt man, wie sie für Farben und Raumgestaltung brennt. 1992 gründete sie ihr Büro Farbe Leben und arbeitet als freie Farbdesignerin, sie bietet anspruchsvolle Farbgestaltung für Privathäuser, aber auch Farbkonzepte für Praxen, Kliniken oder Geschäftsräume. Schon während ihres Grafikdesignstudiums war ihr Steckenpferd die Farbpsychologie. Urlaubslektüre waren bei ihr nicht Thriller oder Liebesromane, sondern Goethes und Steiners Farbenlehre. „Dort fand ich in Worte gebracht, was ich fühlte“, erläutert Marion Timphus- Trübenbach. Durch ihre fundierte Ausbildung als Farbdesignerin, Farbtherapeutin und Feng-Shui-Beraterin hat sie viele Argumente für ihre Farbkonzepte, besonders gegenüber Skeptikern. Vor allem Bauherren und Architekten befürchten oft, Gestalter wollten ihrem Gebäude etwas wegnehmen oder es verniedlichen. Das Gegenteil ist der Fall. Die Farbdesignerin unterstreicht Form und Proportion. „Räume und Gebäude sprechen zu mir, vor allem wenn sie leer sind. Ich nehme die Proportionen und die Blickachsen wahr“, erklärt Marion Timphus-Trübenbach. „Dabei lässt sich rational begründen, warum dort ein ganz bestimmter Farbton verwendet werden soll. Dafür ist es wichtig, diverse Farblehren zu kennen sowie die wichtigsten Farbkontraste und deren Wirkung zu beherrschen. Farbharmonien entstehen unter anderem durch Farbproportionen.“ Mit dieser klaren Sprache kann Marion Timphus-Trübenbach auch die Vorstellungskraft der Kunden anregen und kommt bei der Beratung schnell auf den Punkt. Heute wird die Designerin schon bei der Planung von Architekten hinzugezogen, auch Schreiner und Maler lassen sich von ihr unterstützen

 

Dass Farben Emotionen erzeugen, beweist sie in Seminaren und Referaten gerne mit Farbbrillen. Mit diesem Effekt erhielt Marion Timphus-Trübenbach im Übrigen auch ihren ersten öffentlichen Auftrag vom Landratsamt Bayreuth. Bei dem Wettbewerb um die Ausstattung der neu zu bauenden Therme Obernsees bekam sie den Zuschlag für ein emotionales Farb-Konzept. Bei der Vorstellung ihrer Pläne zum Thermalbad gab die Farbdesignerin den Auftraggebern Farbbrillen, um zu zeigen, welche Emotionen Farben auslösen können. Nach anfänglichem Zweifel folgte Staunen und der Auftragszuschlag.


Farbberatungen und -gestaltungen laufen immer vielschichtig ab. Die Designerin achtet darauf, was die Räume bzw. die Gebäude sowie ihre Einrichtungen ihr vorgeben. Wie sind die Lichtverhältnisse? Gibt es Kunstwerke oder Möbel die betont werden sollen? Können Proportionen optimiert werden? Wie erhalten die Räume eine besondere Note? Und nicht zuletzt, welche Farbtypen leben hier? Denn ein Farbkonzept unterstreicht insbesondere die Individualität der Bewohner. Um alle diese Dinge zu berücksichtigen führt die Farbdesignerin mit den Bewohnern Tests und Gespräche und findet so die persönlichen Farbbedürfnisse. Wer viele Zusammenhänge kennt, kann auch überzeugend beraten. „Es geht mir um das Fühlen der Farben und Formen. Ich habe Argumente für das Emotionale“, betont Marion Timphus-Trübenbach. „Um Emotionen zu befriedigen, muss es nicht plüschig und rund werden, sondern Farbe und Licht setzen das Umfeld in Szene.“

Um ein Farbkonzept erfolgreich zu erstellen und umzusetzen, arbeitet Marion Timphus-Trübenbach mit unterschiedlichen Arbeitsmitteln. Zu einem Termin bringt sie Materialen, Stoffe und Farbtonkarten als Beratungshilfen mit. Seit über zehn Jahren arbeitet sie mit dem Caparol 3-D-System: „Ich finde dort sehr schöne weiche Farbtöne und gute Abstufungen. Insbesondere die Sandtöne, Cremeweiß bis Cremerosé sind schön gegliedert und auch die Grünfarbtöne sind wesentlich besser abgestuft als bei der Konkurrenz, die lange nicht gemerkt hat, dass Mint längst von Lindgrün, Grasgrün sowie Erbsgrün abgelöst wurde. Ich verwende seit acht Jahren warmes Grün zu dunklem Holz und Erbsgrün zu Birnbaum und Eiche.“ Neben dem Caparol 3-D sind auch immer der NCS- und der große RAL-Fächer in ihrem Koffer dabei. „Mit dieser Ausstattung kann man jeden Termin kreativ gestalten.“ Mit Visualisierungssoftware arbeitete sie bisher nicht, ließ sich jedoch bei einer Besichtigung des Caparol-Farbdesignstudios von der Software Spectrum 4.0 überzeugen. Inspirationen holt sich Marion Timphus-Trübenbach auf Messen, aus Fachzeitschriften, vor allem aber aus der Natur: Sie zeigt uns, dass jede Farbe durch ihre Nebenfarbe am besten wirkt. Und wer die Natur beobachtet, dem wird noch etwas deutlich: Gute Farbgestaltung ist zeitlos.

 

Quelle: Malerblatt 04/2011, Fotos: Marion Timphus-Trübenbach, Bruder – Die Malermeister


Marion Timphus-Trübenbach
Marion Timphus-Trübenbach
Marion Timphus-Trübenbach
Marion Timphus-Trübenbach
Marion Timphus-TrübenbachBei diesem Bad ging es darum einen großen Raum zu strukturieren. Der Clou ist die Farbigkeit der Fliese. Je nach Lichteinfall sieht man sie als schwarzgrundig oder braun. Je nach Wandfarbe sieht man mehr die ockerfarbenen und violetten Einschlüsse. Darum kann man eine Wand orange und eine braun streichen.
1/4 
start stop bwd fwd







 

 

Premiumpartner

Caparol Logo



Partner



CD-Color Flex

Paul Jaeger
Jansen

Baustellen Handys

Ihre Meinung

Haben Graffiti an Fassaden in letzter Zeit zugenommen?
 

Caparol Icons

Newsletter

Der Malerblatt-Newsletter informiert Sie wöchentlich und kostenlos über Aktuelles aus der Branche.
Jetzt anmelden


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr anzeigen.

EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk