• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Über unsKontaktImpressumDatenschutzSitemapJobs
Home Innendämmung Anwendungstechnik Wärmedämmender Wandbelag

Wärmedämmender Wandbelag

Ein neuer Wandbelag entkoppelt den zu beheizenden Raum vom relativ trägen „Kältespeicher Wand“.

Damit wird über diesen Weg die Innenwand-Oberflächentemperatur erhöht. Mit dem energetischen Wandsystem KlimaTec Pro KV 600 gelingt es jetzt, den Aufwand zum Anheizen der Wände um bis zu 75 Prozent zu reduzieren. Das etwa vier Millimeter starke Vlies von Erfurt eignet sich auch als Ergänzung zu Wärmedämm-Verbundsystemen, denn das Prinzip basiert nicht auf klassischer Innendämmung, sondern auf einer Erhöhung der Wandoberflächentemperatur. Die speziellen Textilfasern entkoppeln den zu beheizenden Raum vom Mauerwerk, so dass die Innenwandflächen die Wärmeenergie der Raumluft in hohem Maße zurück strahlen können. Dadurch stehen rund 80 Prozent der Wärme direkt dem Aufheizen des Raumes zur Verfügung und müssen nicht in die Erwärmung des kalten Mauerwerks investiert werden. Auf diese Weise lassen sich Heizkosteneinsparungen von bis zu 36 Prozent erzielen. Darüber hinaus wird der Wärmeaustausch durch Lüftung erheblich beschleunigt. KlimaTec Pro KV 600 wird ohne PVC, Weichmacher und Lösungsmittel hergestellt und ist diffusionsoffen. Das System macht sich besonders bei jenen Haushalten bezahlt, die Räume nur bedarfsgerecht heizen. Eine wichtige Zielgruppe für das Vlies sind außerdem Besitzer von Immobilien, die keine klassische Außendämmung zulassen. Bei Wänden, die mit KlimaTec Pro KV 600 beklebt sind, erhöht sich die Wandoberflächentemperatur um durchschnittlich zwei Grad Celsius. Dadurch kann die Raumtemperatur energiesparend um diese zwei Grad abgesenkt werden, ohne dass sich das Behaglichkeitsempfinden in der Wohnung verändert. Weiterhin erzielt der Wandbelag auch gute Ergebnisse in puncto Schimmelprävention. Er verhindert, dass sich feucht-warme Raumluft als Kondenswasser an kühlen Wänden niederschlägt und diese durchfeuchtet. Darüber hinaus sorgt er dank seines hohen Lärm- und Schallabsorptionsvermögens für eine angenehme Akustik. Mit dem Vlies lassen sich außerdem Untergrundrisse der Klassen A, B und C1 überbrücken.

Rot: Eine mit KlimaTec beschichtete Wand. Blau: Eine konventionelle Beschichtung. An Wänden, die eine KlimaTec-Beschichtung haben, stehen bis zu 80 Prozent der Wärme dem Aufheizen der Raumluft zur Verfügung. Ohne lediglich bis zu 30 Prozent.

Quelle: Malerblatt 06/2009

 

 

Ihre Meinung

Untergrundprüfung: Verwenden Sie einen Analysekoffer?
 

Produkt des Monats

Nachhaltig, emissionsarm, vielseitig: Die neue Bodenbeschichtung StoCryl BF 700 von StoCretec.

Weitere Informationen
DateiBeschreibungQuelleDateigröße
Diese Datei herunterladen (Malerblatt Produkt des Monats Januar 2019.pdf)Malerblatt Produkt des Monats Januar 2019.pdfProdukt des MonatsMalerblatt 1/2019734 Kb

Weiterlesen...

Premiumpartner

Caparol Logo



Partner



CD-Color Flex

Paul Jaeger
Jansen

Newsletter

Der Malerblatt-Newsletter informiert Sie wöchentlich und kostenlos über Aktuelles aus der Branche.
Jetzt anmelden


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr anzeigen.

EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk