• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Über unsKontaktImpressumDatenschutzSitemapJobs
Home Gestaltung Referenzen Goldenes Hotel Mercure in Trier

Goldenes Hotel Mercure in Trier

Beitragsseiten
Goldenes Hotel Mercure in Trier
Schriftzüge auf Gold
Diashow
Alle Seiten

Goldenes Hotel Mercure in Trier

Wer in Trier eine Unterkunft direkt an einem Wahrzeichen sucht, ist im „Hotel Mercure Trier Porta Nigra“ an der richtigen Adresse.

Wer in Trier nahe des bekannten Wahrzeichens „Porta Nigra“, einem ehemaligen römischen Stadttor, eine Unterkunft sucht, ist im „Hotel Mercure Trier Porta Nigra“ an der richtigen Adresse. Das Vier-Sterne-Hotel liegt gegenüber des Weltkulturerbes und verfügt über 106 klimatisierte Zimmer inklusive zwei Suiten. Außerdem stehen fünf Tagungsräume für bis zu 150 Personen zur Verfügung. Das Restaurant, die Bar und die Lobbybereiche sind dem Thema „Gold“ gewidmet. Der Goldglanz innen steht in Kontrast zu den durch Verwitterung dunkel gefärbten Sandsteinmauern der Porta Nigra, die vom Hotel aus zu sehen ist. Gold an Wänden und Decke zieht Hotelgäste und Besucher in seinen Bann. Die Flächen wirken wie vergoldet, es ist aber kein Blattgold, sondern eine neuartige Goldfarbe von Caparol (CapaGold).

Vom Thema „Gold“ inspiriert

Ziel der baulichen Maßnahmen war die Umwandlung des vormaligen Pub „Salong“ in eine Bar, eine Lounge und ein Tagesrestaurant mit stärkerem Bezug zum Hotel und zum Ort. Dazu war zum einen die räumliche Verknüpfung mit der Lobby und zum anderen eine gestalterische Einfügung in das Vorhandene nötig. Architekt Achim M. Kammerer vom Münchner Büro studio lot, war für die Planung zuständig, die Projektleitung hatte Florian Kudorfer von der Accor Hotellerie. Achim M. Kammerer erläutert: „In der Lobby und weiteren Bereichen des Hotels dominierten bereits goldene Elementen an Wänden und Decken. Dies lieferte die grafische Vorlage für die weitere Gestaltung im Thema ‚Gold’, das in seiner Wertigkeit auch sehr gut zum Weltkulturerbe Porta Nigra gegenüber des Hotels passt.“
Die räumliche Anbindung der neuen Bar erfolgte über das eingefügte Wegekreuz an Boden und Decke. Das Kreuz definiert vier verschiedene Funktionsbereiche: die Barlounge, die Bar, das Restaurant „Goldbox“ im Wintergarten, und die Lobbylounge, die sich hinter der Holzdeck-Terrasse auf einem Podest befindet. Der „Goldrausch“ beginnt jedoch schon an der Eingangstür: Gestrichen mit einem Effektlack in Gold, werden die ankommenden Gäste auf das edle Ambiente eingestimmt, das sie innen erwartet. Im Restaurant ist das meiste Gold zu finden: Nicht nur die Wände wurden „vergoldet“, der warme Goldton taucht auch die Decke in die Farbe des Edelmetalls. Teilweise wurden auch die Akustik-Lochdecken mit der neuartigen Goldfarbe CapaGold beschichtet. Und damit alles einheitlich golden schimmert, wurde sogar ein Rippenheizkörper an der Wand mit Effektlack Gold lackiert. „Das Ergebnis ist top. Aus der Nähe betrachtet, wirken die Räume sehr edel und das Gold authentisch. Die Goldwirkung von CapaGold ist sehr stark vom Lichteinfall abhängig“, schildert Malermeister Nicolas Hött, Juniorchef der Maler Hött GmbH aus Trier, der die Wandgestaltung übernahm.



 
Home Gestaltung Referenzen Goldenes Hotel Mercure in Trier

Ihre Meinung

Untergrundprüfung: Verwenden Sie einen Analysekoffer?
 

Produkt des Monats

Nachhaltig, emissionsarm, vielseitig: Die neue Bodenbeschichtung StoCryl BF 700 von StoCretec.

Weitere Informationen
DateiBeschreibungQuelleDateigröße
Diese Datei herunterladen (Malerblatt Produkt des Monats Januar 2019.pdf)Malerblatt Produkt des Monats Januar 2019.pdfProdukt des MonatsMalerblatt 1/2019734 Kb

Weiterlesen...

Premiumpartner

Caparol Logo



Partner



CD-Color Flex

Paul Jaeger
Jansen

Newsletter

Der Malerblatt-Newsletter informiert Sie wöchentlich und kostenlos über Aktuelles aus der Branche.
Jetzt anmelden


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr anzeigen.

EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk