• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Über unsKontaktImpressumDatenschutzSitemapJobs
Home Gestaltung Referenzen Hotel "The Black", Antwerpen

Hotel "The Black", Antwerpen

Beitragsseiten
Hotel "The Black", Antwerpen
Leiste an Leiste
Ergebnis
Alle Seiten

Das Antwerpener Hotel „The Black“ ist klein – aber fein. Die in Schwarz und Weiß gehaltenen Zimmer wurden mithilfe von Zierprofilen stilvoll dekoriert.

Das Hotel „The Black“ am Antwerpener Amerikalei befindet sich in der Nähe der berühmten Südstadt „Het Zuid“, fünf Minuten Fußweg entfernt vom Königlichen Museum der Schönen Künste, der belebten Stadt mit zahlreichen Trend-Bars sowie exquisiten Restaurants. „The Black“ ist ein kleines Hotel mit vier stilvoll dekorierten Doppelzimmern. Das prächtige Interieur der renovierten Residenz wurde liebevoll in Schwarz und Weiß gehalten, was dieses Hotel zu einer Unterkunft der anderen Art macht. Ein Retro-Bad in der Mitte eines jeden Hotelzimmers zieht alle Blicke auf sich. Die Hotelbesitzer wollten den stolzen Charakter eines Herrenhauses mit einer modernen Inneneinrichtung kombinieren. Gleichzeitig sollte der glatten Wand Struktur, Tiefe und Dynamik verliehen werden. Eine Wand ist deshalb mit einer üppigen Kombination aus Wandrahmenelementen, Türrahmen und einer Sockelleiste dekoriert.


Leiste an Leiste

Als Ergänzung zur klassisch anmutenden vertikalen Vertäfelung bzw. Wandverzierung wurde nach einem neuen Konzept für „höhere Fußleisten“ gesucht, die sich in der typischen Schwarz-Weiß-Farbgebung durch das gesamte Hotel ziehen. Hierzu wurden Fuß- und Wandleisten horizontal übereinander angebracht. Zudem wurde von der Fußleiste bis zur obersten Wandleiste alles in einer Farbe gestrichen, wodurch der Eindruck entsteht, dass alles aus einem Stück ist.
Eingesetzt wurden Profile aus einer vollständigen Kollektion aus Relief-, Wand- und Fußleisten. Die hier verwendeten Wand- und Fußleisten bestehen aus Duropolymer, einem Kunststoff mit einer extrem hohen Dichte. Diese Wand- und Fußleisten eignen sich dank ihrer Beständigkeit optimal für diesen hoch beanspruchten Wandbereich. Sie sind stoß- und schlagfest sowie wasserresistent. Die Profile zeichnen sich außerdem durch ihre hohe Konturenschärfe und Hitzebeständigkeit aus.

vier Zimmer des Hotels „The Black“ sind ganz in Schwarz-Weiß gehalten. In der Mitte eines jeden Zimmers befindet sich eine Badewanne.


Gelungenes Ergebnis

Bei der Planung und Realisierung der Wandverzierung wurde sehr kreativ gearbeitet. Um den gewünschten Effekt zu erreichen wurden verzierte und glatte Profile miteinander kombiniert. Durch eine Vertäfelung bzw. Wandverzierung wirkt der Raum optisch höher. Dies war das Ziel, das durch den Architekten bei diesem Objekt vorgegeben wurde. Die Höhe der Wandverzierung wurde an die Höhe der im Raum platzierten Objekte, z.B. Bett, Tisch, Kommode etc., angepasst. Bei der Anbringung wurde mit der Fuß- bzw. Sockelleiste begonnen. Danach wurde Schritt für Schritt nach oben weitergearbeitet bis zur letzten oberen Wandleiste.
Die Profile wurden über die gesamte Länge und die vollständige Breite verklebt. Hierfür wurde ein extra starker Installationskleber für poröse Untergründe verwendet. Dieser extra starke, langsam trocknende Klebstoff garantiert eine dauerhafte Verbindung zwischen Rahmen und Wand oder Decke. Für die Stoßstelle zwischen den Profilen wurde derselbe Klebstoff benützt um eine perfekte Stoßstellenverbindung zu erreichen.
Nach 24 Stunden konnten die Profile mit einer lösemittelfreien, schwarzen Lackfarbe überstrichen werden. Eine Grundierung war nicht nötig, da die Profile bereits werksseitig grundiert ausgeliefert werden.

Kombiniert werden die selbst kreierten profilreichen Wandverzierungen mit klassisch anmutenden vertikalen Vertäfelungen. Fotos: Orac

Claudio Licata, Orac
Quelle: Malerblatt 09/2010

 

 

Ihre Meinung

Untergrundprüfung: Verwenden Sie einen Analysekoffer?
 

Produkt des Monats

Nachhaltig, emissionsarm, vielseitig: Die neue Bodenbeschichtung StoCryl BF 700 von StoCretec.

Weitere Informationen
DateiBeschreibungQuelleDateigröße
Diese Datei herunterladen (Malerblatt Produkt des Monats Januar 2019.pdf)Malerblatt Produkt des Monats Januar 2019.pdfProdukt des MonatsMalerblatt 1/2019734 Kb

Weiterlesen...

Premiumpartner

Caparol Logo



Partner



CD-Color Flex

Paul Jaeger
Jansen

Newsletter

Der Malerblatt-Newsletter informiert Sie wöchentlich und kostenlos über Aktuelles aus der Branche.
Jetzt anmelden


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr anzeigen.

EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk