• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Über unsKontaktImpressumDatenschutzSitemapJobs
Home Gestaltung Grundlagen Farbe in der Raumfahrt - Geeignete Farbigkeiten

Farbe in der Raumfahrt - Geeignete Farbigkeiten

Beitragsseiten
Farbe in der Raumfahrt
Farbige Raumschiffe
Einfluss auf Astronauten
Habitat SHEE
Geeignete Farbigkeiten
Geeignete Materialien
Hubble Teleskop
Alle Seiten

Welche Farbigkeiten sind aus Ihrer Sicht geeignet?

Hoheneder: Die Farbwahl ist von persönlichen Präferenzen, aber auch vom Ort der Anwendung abhängig. Für Arbeitsräume werden in der Regel andere Farben bevorzugt als für private Räume. Das gilt auch für die Helligkeit und Intensität der Farbe. Bei der Ausstattung von SHEE gingen wir davon aus, dass die Farbwahl für persönliche Rückzugsräume einen höheren Stellenwert haben dürfte als für allgemein genutzte Bereiche. Die Möglichkeit, Farben entsprechend den persönlichen Bedürfnissen zu wählen und mit Lichtsteuerung zu variieren, erachten wir für Weltraumhabitate als wesentlich, denn die Bewohner können sich nicht einfach durch Verlassen des Raumes entziehen.


Wie kann die Farbe bei der Orientierung in der Schwerlosigkeit helfen?

Hoheneder: Das SHEE-Modul wurde für die planetare Exploration entworfen, wo ein gewisses Maß an Schwerkraft vorhanden ist. Oben und unten sind klar definiert. Allerdings können abgerundete Ecken, die sich aus den konstruktiven Anforderungen an die Habitathülle ableiten, bei homogener Farbwahl die Orientierung beinträchtigen. Unterschiedliche Farbgebung für Boden und Wände wirken dem entgegen.
Imhof: In der Schwerelosigkeit helfen Farben tatsächlich bei der Orientierung. In der russischen Saljut-7-Station beispielsweise waren rechts und links mit unterschiedlichen Farben markiert.


Weiße Flächen gelten gemeinhin als steril und reizarm, wird Farbe auch als Stimulanz genutzt?

Hoheneder: Längerfristige Aufenthalte in beengten Innenräumen bedingen eine drastische Reduktion sensorischer Reize. Einflussmöglichkeiten auf die Ausgestaltung eines Raumes könnten diese Defizite mildern, da bei selbst gewählten Farben vermehrte positive Sinneswahrnehmungen zu erwarten sind. Effekte stimulierender Farben verringern sich mit der Dauer ihrer Präsenz. Variationsmöglichkeiten dürften die stimulierende Wirkung von Farben verstärken. Ästhetisches Empfinden wiederum ist bekanntlich kulturell geprägt, über den ästhetischen Ausdruck werden Gemeinsamkeiten oder Abgrenzung gegenüber anderen Personen oder Kulturen betont. Je mehr Veränderungsmöglichkeiten bestehen, umso mehr können auch veränderte Beziehungen zwischen den Benutzern zum Ausdruck gebracht werden. Die ergonomische Relevanz von Farben steht eng im Zusammenhang mit der Wahl der Beleuchtung.

Beim SHEE-Habitat taucht Farbe an einzelnen Wandbereichen auf, mehr noch in Form individualisierbarer Lichtfarbigkeit.
Foto: Liquifer



 
Home Gestaltung Grundlagen Farbe in der Raumfahrt - Geeignete Farbigkeiten

Ihre Meinung

Untergrundprüfung: Verwenden Sie einen Analysekoffer?
 

Produkt des Monats

Nachhaltig, emissionsarm, vielseitig: Die neue Bodenbeschichtung StoCryl BF 700 von StoCretec.

Weitere Informationen
DateiBeschreibungQuelleDateigröße
Diese Datei herunterladen (Malerblatt Produkt des Monats Januar 2019.pdf)Malerblatt Produkt des Monats Januar 2019.pdfProdukt des MonatsMalerblatt 1/2019734 Kb

Weiterlesen...

Premiumpartner

Caparol Logo



Partner



CD-Color Flex

Paul Jaeger
Jansen

Newsletter

Der Malerblatt-Newsletter informiert Sie wöchentlich und kostenlos über Aktuelles aus der Branche.
Jetzt anmelden


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr anzeigen.

EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk