• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Über unsKontaktImpressumDatenschutzSitemapJobs
Home Gestaltung Anwendungstechnik Installation aus Farbgewebe

Installation aus Farbgewebe

Beitragsseiten
Installation aus Farbgewebe
Leicht und leuchtend
Alle Seiten

Für raumgreifende Installationen bewebt die Künstlerin Lotte Günther Bauzäune mit leuchtend bunten Plastikstreifen.

Einen Moment lang herrscht Irritation – direkt hinter dem Eingang sperrt sich eine Barriere in den Weg. Ein Bauzaun. Aber von einer Baustelle ist nichts zu sehen, und auf das Gitter des Zaunes sind leuchtend bunte Bänder gewebt. Vorsichtig einen Schritt näher – die farbige Komposition verschiebt sich – durch die Lücken im ersten Gewebe leuchten weitere bunt bespannte Zäune hervor, jeder mit einem anderen Farbklang. Die Zäune bilden eine Art Parcour. Bewegt sich der Besucher durch den Raum entstehen immer neue Kombinationen der farbigen Bänder. Blickt man vom Ende des Raumes zum Eingang zurück, überwiegen die kühlen Blautöne des letzten Moduls. Beim Eintreten hatte man hauptsächlich das Neongelb, warme Orange und grelle Pink wahrgenommen. Der erste Zaun, der den Eingang fast versperrt, war in eher zarten Farben gehalten, der darauffolgende in Orange-Rot, der nächste in kräftigem Pink, dann Grün und der letzte schließlich in Blau. Ähnlich wie in einem Regenbogen sind die Bauzäune nach ihren Farben hintereinander angeordnet.

Malerische Fragestellungen

Die Rauminstallation ist ein Werk der Berliner Künstlerin Lotte Günther. Ihre künstlerische Arbeit hat sich von der Malerei ausgehend mehr und mehr in den Raum entwickelt. Aber auch wenn sie nicht mehr auf der zweidimensionalen Leinwandfläche arbeitet, geht sie immer noch malerischen Fragestellungen nach.

Jeden von ihr bespannten Zaun sieht sie als ein Modul, das in sich komponiert ist wie ein abstraktes Gemälde. Aber diese Bilder sind nicht in sich geschlossen und zweidimensional, sondern überlagern sich optisch. Die Malerei erobert den Raum! Ähnlich wie bei einem bunten Flickenteppich wird das farbige Material durch die Zaungitter gewoben. Jeder Zaun ist für sich eine Schicht, die sich optisch mit den anderen zu einem flirrenden Gewebe verdichtet. Der Betrachter kann durch seinen Standpunkt und Blickwinkel selbst entscheiden, was wortwörtlich „im Bild" ist – er wird zum aktiven Mitspieler.

Grelle Farberscheinungen

Die farbigen Streifen sind aus verschiedenen Materialien. Zum einen hatte Lotte Günther große transparente PVC- Bahnen mit Acrylfarben besprayt. Dabei nutzte sie Neonfarben und starke Bunttöne. Die so entstandenen leuchtenden Farbfahnen schnitt sie von Hand in unterschiedlich breite Streifen. Manche waren nur wenige Zentimeter stark, die breitesten maßen etwa 30 Zentimeter und zeigten nicht nur eine einzige Farbe, sondern wolkig gesprayte Farbübergänge. Diese handgemachten Farbbänder hatten eine weitere Besonderheit: Nach der Herstellung wurden sie Schicht um Schicht aufeinander gelagert. Dort wo die Farbflächen aufeinander zu liegen kamen, blieben hier und da kleine Flecken der einen auf der anderen kleben. So passierte es, dass sich zum Beispiel auf einem graugrünen Band ein roter Fleck zeigte, oder in einem grell pinken Band wieder das durchsichtige Plastik zum Vorschein kam. Die Künstlerin setzte diese Farberscheinungen gezielt ein, um die Kompositionen auf den Bauzäunen interessanter und malerischer zu machen.

Im Kontrast zu diesen unregelmäßig handgeschnittenen Bändern standen Geschenkbänder aus Satin oder Plastik, die sich durch ihre industrielle Fertigung streng und präzise durch die Zäune spannten. Als dritte Komponente nutzte die Künstlerin Streifen von Organza- seide. Diese halbtransparenten Stoffe schillern, je nach Lichteinfall, in verschiedenen Farben, zum Beispiel wechseln sie zwischen Rot und Blau.

Ohne Titel_2013_5 Bauzäune, PVC, Acryl, Geschenkbänder, Organza_Austellungsansicht Kunstfabrik HB55_Berlin.



 

Ihre Meinung

Untergrundprüfung: Verwenden Sie einen Analysekoffer?
 

Produkt des Monats

Nachhaltig, emissionsarm, vielseitig: Die neue Bodenbeschichtung StoCryl BF 700 von StoCretec.

Weitere Informationen
DateiBeschreibungQuelleDateigröße
Diese Datei herunterladen (Malerblatt Produkt des Monats Januar 2019.pdf)Malerblatt Produkt des Monats Januar 2019.pdfProdukt des MonatsMalerblatt 1/2019734 Kb

Weiterlesen...

Premiumpartner

Caparol Logo



Partner



CD-Color Flex

Paul Jaeger
Jansen

Newsletter

Der Malerblatt-Newsletter informiert Sie wöchentlich und kostenlos über Aktuelles aus der Branche.
Jetzt anmelden


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr anzeigen.

EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk