• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Über unsKontaktImpressumDatenschutzSitemapJobs
Home Fassadenfarben RAL-Farben Farbexperten und mehr

Farbexperten und mehr

Neben RAL Farben gibt es die drei Geschäftsbereiche RAL Gütezeichen, RAL Umweltzeichen und RAL Logo Lizenz.

Angesichts des schnellen Wirtschaftswachstums 1925 beschlossen die deutsche Industrie und die Regierung der Weimarer Republik, die technischen Güte-, Prüf- und Bezeichnungsbedingungen zu vereinheitlichen und zu präzisieren, eindeutige Qualitätsanforderungen festzulegen und ihre Einhaltung zu überwachen. Ziel war es, dass für alle Gewerbetreibenden einer Branche einheitliche Anforderungen an Produkte und Leistungen galten. Gesucht wurde eine Institution, der eine solche ordnende Regelung übertragen werden konnte und die in eigener Verantwortung handelte. RAL wurde ins Leben gerufen. Im Jahr 1927 kam die Festlegung der Farben, im Jahr 1978 die Vergabe des Blauen Engels und im Jahr 2013 die Lizenzvermarktung des Stiftungszeichens von Stiftung Warentest hinzu.

Mit den RAL Farben wurde ein visueller Maßstab geschaffen, vergleichbar mit Maßeinheiten für Mengen oder Längen. Produktdesigner, Grafiker und Architekten, Konstrukteure und Künstler, Maler und Raumausstatter – sie alle kommunizieren mit Farbe. Somit wurde für die Farbwelt eine einheitliche Sprache geschaffen. Was 1927 mit einer Farbtafel von 40 Farbtönen begann, ist heute auf eine stattliche Anzahl von 2.328 Farbtönen angewachsen. Die Farbe der deutschen Verkehrsschilder, das Telemagenta der Telekom, das Logo der Lufthansa, die Farben der Züge der Deutschen Bahn oder das Blau des THW – RAL FARBEN laufen uns täglich über den Weg.

Mit den Farbsammlungen RAL Classic, RAL Effect sowie dem RAL Design System und dem Kunststofffarbstandard RAL Plastics bietet das Unternehmen den Farbanwendern in Industrie, Handwerk, Architektur und Design eine vielfältige Auswahl präziser Farbvorlagen. Die Software RAL Digital ist die Basis für professionelle Farbgestaltung am Monitor. Dank der RAL iColours App für iOS und Android-Geräte können überall schnell und einfach Fotos in allen RAL Farben eingefärbt werden. Mit seinen Büchern  „Colour Feeling 2016+“, „Colour Master“ „Das Farbwörterbuch“, „Farben der Gesundheit“ und „Farben der Hotels“ liefert RAL unverzichtbare Planungsinstrumente für Gestaltungen, Anregungen, Einsichten und Trends für die Welt der Farben.

Für den Maler und den Architekten bedeutet diese Vielfalt an Farbtönen und unterstützenden Hilfsmitteln eine große Erleichterung in der täglichen Arbeit sowie die Unabhängigkeit von den Farbskalen der großen Farbenhersteller. Insbesondere auch durch die Kombination der verschiedenen Hilfsmittel kann die Farbgestaltung wesentlich vereinfacht werden und bietet nahezu unbegrenzte Möglichkeiten, um für den jeweiligen Einsatzzweck eine schnelle und ideale Lösung zu finden. Da die RAL Farbenbei Tausenden von Unternehmen im Einsatz sind, ermöglichen sie nicht nur zuverlässige Lösungen, sondern sparen obendrein auch noch Zeit und Geld.

Heute sitzt RAL in Sankt Augustin bei Bonn und beschäftigt 38 Mitarbeiter.

Lesen Sie dazu auch:

1. RAL Classics: Farbnummern geben Sicherheit

2. RAL Design: 213 Farben für jede Situation

3. RAL Books: Hilfsmittel zur Farbgestaltung

4. RAL Farben: Anwendungsbeispiele

5. RAL Effect: Für Industrie, Produktdesign und Dekoration

6. RAL Digital: RAL Farben per Software

7. RAL Colour: Feeling 2016+



Quelle: RAL

 

Premiumpartner

Caparol Logo



Partner



CD-Color Flex

Paul Jaeger
Jansen

Baustellen Handys

Ihre Meinung

Haben Graffiti an Fassaden in letzter Zeit zugenommen?
 

Caparol Icons

Newsletter

Der Malerblatt-Newsletter informiert Sie wöchentlich und kostenlos über Aktuelles aus der Branche.
Jetzt anmelden


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr anzeigen.

EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk