• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Über unsKontaktImpressumDatenschutzSitemapJobs
Home Fassadenfarben Anwendungstechnik Nano-Quarz-Gitter - Fazit

Nano-Quarz-Gitter - Fazit

Beitragsseiten
Nano-Quarz-Gitter
Wasserglastechnologie
Nano-Quarz-Gitter
Schutzfunktion
Fazit
Diashow
Alle Seiten

Fazit

Die neue Bindemittelgeneration wird in Zukunft die Dispersions- und Siliconharztechnologie grundlegend ändern. Verschmutzungen werden deutlich reduziert. Gerade in der vorteilhaften und seit Jahrzehnten erfolgreich bewährten Verbindung innerhalb der Siliconharztechnologie ergeben sich bauphysikalisch optimale, verschmutzungsresistentere und farbkräftigere Beschichtungen. Dieser Vorteil wurde in Kombination mit den bestehenden positiven Eigenschaften des Caparol Clean Concepts (Nanotechnologie in Verbindung mit der Photokatalyse) bei den Produkten AmphiSilan und ThermoSan umgesetzt. Noch langlebigere, weniger verschmutzungsanfällige und damit nachhaltigere Beschichtungen werden den Kunden in leuchtenden Farben überzeugen.
In der Diskussion um wirkstofffreie Beschichtungen gegenüber Algen und Pilzen wird gerade die Bauphysik als entscheidender Einflußfaktor angesehen. Dies ist in gewissem Umfang auch richtig und gilt für die Silikat- und Siliconharzfarbe. Durch die Nano-Quarz-Gitter Technologie wird dies nochmals positiv beeinflußt. Jedoch treten auch bei optimaler Verbesserung der bauphysikalischen Gegebenheiten auf der Gebäudeoberfläche Veralgungen und Verpilzungen auf, da Grenzen bei der Trockenhaltung von Fassaden gegeben sind. Fassaden, die durch Regen oder Tau lange genug Oberflächenfeuchte ausgesetzt sind, können durch rein bauphysikalische Verbesserungen nicht dauerhaft geschützt werden. Hier ist entsprechend dem heutigen Wissensstand nur durch Wirkstoffe eine ausreichende Sicherheit in der temporären Verhinderung möglich. Viele Fassaden, die nicht zu lange der Feuchte ausgesetzt sind, können durch bauphysikalische Optimierung dauerhaft vor Befall geschützt werden. Es obliegt jedoch dem Handwerker, die jeweilige Situation vor Ort einzuschätzen und abzuwägen, ob ein sicherer Schutz auch in den nächsten Jahren gegeben ist. Rechtliche Ansprüche gegen - über bauphysikalisch optimalen, aber nicht ausgerüsteten und damit auch nicht aus - gelobten Produkten werden hingegen nicht möglich werden. Hier bleibt zur Sicherheit nur die vom Hersteller gewährleistete Ausrüstung.

Alfred Lohmann
Quelle: 01/2009


 

Ihre Meinung

Untergrundprüfung: Verwenden Sie einen Analysekoffer?
 

Produkt des Monats

Nachhaltig, emissionsarm, vielseitig: Die neue Bodenbeschichtung StoCryl BF 700 von StoCretec.

Weitere Informationen
DateiBeschreibungQuelleDateigröße
Diese Datei herunterladen (Malerblatt Produkt des Monats Januar 2019.pdf)Malerblatt Produkt des Monats Januar 2019.pdfProdukt des MonatsMalerblatt 1/2019734 Kb

Weiterlesen...

Premiumpartner

Caparol Logo



Partner



CD-Color Flex

Paul Jaeger
Jansen

Newsletter

Der Malerblatt-Newsletter informiert Sie wöchentlich und kostenlos über Aktuelles aus der Branche.
Jetzt anmelden


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr anzeigen.

EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk