• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Über unsKontaktImpressumSitemapJobs

Gestaltung mit WDVS

Beitragsseiten
Gestaltung mit WDVS
Motiv aus der Nachbarschaft
Zweidimensionale Bewegungen
Alle Seiten

Durch kreativen Umgang mit wärmegedämmten Fassaden kann auch dem ästhetische Anspruch genügt werden.

Das Paul-Lincke-Ufer am Landwehrkanal ist eine beliebte Adresse in Berlin-Kreuzberg, mit gründerzeitlichen Block- und Parzellenstrukturen und einer von Weiden gesäumten Uferpromenade. Sie verdankt ihren Namen dem berühmten Berliner Komponisten, der spätestens seit seinem Gassenhauer „Berliner Luft" untrennbar mit der Stadt verbunden ist. In diesem lebendigen Bezirk befindet sich die typisch tiefe Kreuzberger Parzelle aus dem Jahr 1909 mit Mischnutzung – vorne Wohnen, rückwärtig Gewerbe. Das Vorderhaus wurde nun von Thomas Hillig Architekten umgebaut und modernisiert.

Der Bauherr wünschte sich eine anspruchsvolle, aussagekräftige Architektur, einen hohen Ausstattungsstandard und die energetische Aufrüstung des Gebäudes. In enger Absprache mit dem Stadtentwicklungsamt Friedrichshain-Kreuzberg erarbeiteten Hillig Architekten ein innovatives Modernisierungskonzept, das sowohl heutigen Energiestandards als auch den veränderten Wohnbedürfnissen Rechnung trägt und architektonisch trotz visueller Identität den Erhalt des Stadt- und Straßenbildes sichert.

Die Putzfassade des Berliner Mehrfamilienhauses am Paul-Lincke-Ufer wurde bildhaft gestaltet: Die horizontalen Linien erinnern an Songlines und sind zugleich ein Spiegelbild des Kanals.


 

Premiumpartner

Caparol Logo



Partner



CD-Color Flex


Paul Jaeger
Jansen
Jansen

Caparol Icons

Ihre Meinung

Wie wichtig sind Ihren Kunden nachhaltige Farben & Putze?
 

Newsletter

Der Malerblatt-Newsletter informiert Sie wöchentlich und kostenlos über Aktuelles aus der Branche.
Jetzt anmelden