• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Über unsKontaktImpressumSitemapJobs

Sozialbau Kempten

Beitragsseiten
Sozialbau Kempten
Nachhaltiger Wärmeschutz gewünscht
Aufwendige Entsorgung der Faserzementplatten
Weitere Sanierungsplanung
Alle Seiten

Das Wohnungsunternehmen Sozialbau Kempten nutzt bei der Fassadensanierung ein modernes Wärmedämm-Verbundsystem.

Nachhaltiges Bauen erfordert auch bei der Gebäudesanierung den Einsatz von besonders umweltgerechten und langfristig zum Werterhalt beitragenden Baustoffen. So nutzt das kommunale Wohnungsunternehmen Sozialbau Kempten bei der Fassadensanierung eines mehrgeschossigen Wohngebäudes die entsprechenden bauphysikalischen Vorteile eines aufgebrachten Multipor Wärmedämm-Verbundsystems. Die nur aus mineralischen und natürlichen Rohstoffen hergestellten Mineraldämmplatten sorgen neben wirtschaftlichem Wärmeschutz durch das Zusammenwirken von Diffusion und Speicherung für eine trockene Wandoberfläche und reduzieren damit umweltfreundlich die Gefahr der Algen- bzw. Pilzbildung.

Die Sozialbau Kempten sieht sich, wie schon der Name ausdrückt, in der sozialen Verantwortung für ihre aktuell rund 3.900 Mieterhaushalte. Sie will ihnen qualitativ attraktiven Wohnraum zu dauerhaft bezahlbaren Mietpreisen zur Verfügung stellen. Ein Schwerpunkt ihrer Investitionstätigkeit ist deshalb auch die mit wirtschaftlichem Augenmaß betriebene Modernisierung ihres Wohnungsbestands.

Bis 2015 ist dabei u. a. die Sanierung der aufgrund der zentrierten Erschließungseinrichtungen als Punkthäuser bezeichneten Wohnhochhäuser am Augarten in Kempten geplant. Den Auftakt der Sanierungsmaßnahmen bildet das zu Beginn der 1970er Jahre errichtete Wohngebäude am Augarten 12 mit seinen auf neun Geschossen verteilten 36 Wohneinheiten.

Wieder wie neu: Das kommunale Wohnungsunternehmen Sozialbau Kempten setzte bei der Fassadensanierung eines mehrgeschossigen Wohngebäudes auf die bauphysikalischen Vorteile eines aufgebrachten Multipor Wärmedämm-Verbundsystems.



 

Ihre Meinung

Schulungen von Herstellern sind mir lieber als die von neutralen Stellen, z. B. Innungen.
 

Premiumpartner

Caparol Logo



Baustellen Handys

Partner



CD-Color Flex

Paul Jaeger
Jansen

Caparol Icons

Newsletter

Der Malerblatt-Newsletter informiert Sie wöchentlich und kostenlos über Aktuelles aus der Branche.
Jetzt anmelden