• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Über unsKontaktImpressumSitemapJobs

Akustikplaner

Im Handumdrehen schallabsorbierende Flächen zu berechnen ist ab sofort kein Problem mehr.

Um die Nachhallzeit in einem Raum deutlich zu verbessern, ist eine bestimmte Menge an schallabsorbierenden Flächen notwendig, abhängig vom Raumvolumen. Die notwendige Fläche kann jeder Fachhandwerker jetzt ganz einfach ermitteln: mit dem Caparol Akustikplaner.

Das Tool erinnert an eine Rechenscheibe, wie man sie zur Ermittlung des Kraftstoffverbrauchs beim KFZ kennt. Es wurde von Caparol zusammen mit dem Akustikbüro Oldenburg für die Produkte CapaCoustic Resipor und Melapor entwickelt. Auf der Drehscheibe ist lediglich das Raumvolumen mittels eines Rädchens einzustellen und dann ist sofort die benötigte Materialmenge beim gewählten Produkt abzulesen – als minimale und als ideale Flächengröße. Der Akustikplaner kann unter der Artikel-Nr. 913821 beim Caparol Werbemittelservice ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ) kostenlos bestellt werden.

Der leicht zu bedienende Caparol Akustikplaner erinnert an eine Rechenscheibe. Ein gutes Beispiel, wie Melapor nicht nur die Akustik verbessert, sondern auch als dekoratives Element dient. Hier in einer Kindertagesstätte in Luxemburg.


Malerblatt 10/2017

 

Ihre Meinung

Fragen zum Baurecht: Wo informieren Sie sich zuerst?
 

Premiumpartner

Caparol Logo



Caparol Icons

Partner



CD-Color Flex


Paul Jaeger
Jansen
Jansen

Newsletter

Der Malerblatt-Newsletter informiert Sie wöchentlich und kostenlos über Aktuelles aus der Branche.
Jetzt anmelden