• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Über unsKontaktImpressumSitemapJobs

Tapetentrends 2018

Auf der Heimtextil zeigten vom 9. bis 12. Januar 2.975 internationale Aussteller ihre neuesten Produkte für das textile Interieur.

Wie präsentiert sich die Tapete 2018? In Frankfurt gab es neben opulenten Tier- und Pflanzenwelten auch schlichtes skandinavisches Design sowie grafische Rückblicke auf die 50er-Jahre zu sehen. Und überall hört man das Schlagwort Hygge. Wir zeigen, was die Redaktion auf der Messe entdeckt hat. Einen Schwerpunkt bildeten Lösungen für einen gesünderen und nachhaltigen Einrichtungsstil. Spürbar war auch der Wunsch nach mehr Flexibilität und Individualität.

„Es gibt zahlreiche Trends nebeneinander für verschiedene Lifestyle-Welten, die jeweils gleich wichtig sind“, erklärt die Trendforscherin Gabriela Kaiser (Trendagentur). „Die Vielfalt zeige sich zum Beispiel in der Farbgebung der Wände: So seien auf der einen Seite tiefdunkle Wände in Petrol, Tannengrün oder Nachtblau angesagt, auf der anderen Seite aber genauso zartes Apricot und Rosa. Wie schon im Vorjahr bleibt außerdem die Farbe Grau im Blickpunkt – sie harmoniert sowohl mit kräftigen als auch mit sanften Farbausprägungen, ist dadurch universell kombinierbar.“


Urbanisierung

Cooles Loft, Industrial Style, Almhütte oder lieber Birkenwald? Geometrische Dessins, impulsive Pinselstriche, junge Ethnomuster und Motive wie Blätter, Ananas oder Papageien gibt es an der Wand zu entdecken. Opulenz verströmen venezianische Looks, aufwendig beflockte Textiltapeten sowie Putz- oder Lederoptiken. Metallischer Schimmer sorgt für Eleganz und optischen Freiraum.

„The future is urban“ war das Leitthema der Messe: Ob zu Hause, im Büro oder im Hotel – Menschen wollen und sollen sich dort wohlfühlen, wo sie leben und arbeiten. Bereits heute lebt über die Hälfte der Weltbevölkerung in Großstädten. Der Einsatz von Farben kann das menschliche Wohlbefinden positiv beeinflussen. Und besonders in Großstädten holen sich die Menschen die Natur im übertragenen Sinne ins Haus – Tapeten mit frischen Farben, floralen bis hin zu exotischen Motiven sorgen für den angesagten Dschungel-Look. Möbel und Accessoires in warmen Farbtönen sind dabei die richtige Wahl für ein harmonisches Zusammenspiel. Tapeten im Holz-, Ton- oder Leinenstil runden das Tropen-Feeling ab. Zum Beispiel die Kollektion paradisio von Erismann, b.b home passion VI von Rasch, Walls by Patel von A.S. Création.


Kollektion Paradisio


Kollektion Walls by Patel (Funky BIrds)



Weiterhin beliebt ist das Wohnen in Loft-Atmosphäre: Tapeten in rustikaler Backstein-, rauer Beton- oder rostiger Metalloptik verleihen dem Raum einen coolen, designorientierten Look. Möbel und Wohnaccessoires aus Holz, Metall oder Leder vollenden den angesagten Industriestil. Die neuen Tapetenkollektionen bieten dazu ein immer größeres Sortiment an extravaganten Variationen. Highlights sind Tapeten mit spiegelnden Metallic-Effekten, die Wände kunstvoll in Szene setzen. Tapeten mit geometrischen Mustern und 3D-Effekten: Sie erzielen auch in kleineren Räumen eine tolle Wirkung.


Imitations


Hygge

Getragen wird der omnipräsente Hygge-Zeitgeist von harmonisch abgestimmten Stil- und Farbwelten. Das dänische Wort „Hygge“ lässt sich etwa mit „Gemütlichkeit“ übersetzen, doch dieses Wort deckt nicht die Bandbreite ab. „Hygge“ ist ein Kernbestandteil der dänischen Tradition. Im Wesentlichen bedeutet der Begriff eine gemütliche, herzliche Atmosphäre, in der man das Gute des Lebens mit netten Leuten zusammen genießt. Für eine relaxte, offene Gemütlichkeit sorgen pudrige Töne in Kombinationen mit meist hellen natürlichen Materialien. Unterstrichen werden diese weichen Nuancen durch klare Linien, samtige Oberflächen, Glanz und sinnliche Strukturen. Dazwischen kündigen sich die Vorboten einer etwas lebhafteren Farbwelt an. In dieser wirken Töne wie Aprikose, Beere, Pink und Mint wie höher gedreht und leuchten frisch und vital. In der Mode bereits angekommen, setzt sich auch Lila neu in Szene, von Flieder- und Lavendeltönen bis hin zu dunklem Ultraviolett.


BB passion Home


Parallel entwickelt sich der Klassiker Indigoblau zur Trendfarbe. Typische Dessins hier sind etwa Neuinterpretationen traditioneller Muster, Batikoptiken oder Verwaschungen, die den Eindruck von etwas Handgefertigtem vermitteln.

Im urbanen Dschungel sorgen satte Grüntöne und üppige Pflanzen- und Blattmotive für Naturfeeling pur. Typisch sind Ranken, Farne, Palmwedel, Kakteen oder freie botanische Formen, oft vor schwarzem Hintergrund. Unterbrochen wird die grün-grüne Farbwelt vor allem durch dezente Beeren- und Rosétöne.




Über alle Farbtrends hinweg setzt Schwarz gezielt moderne Akzente. In der Kombination mit Gold und einem kühlen Sonnengelb, entfaltet es in grafischen Dessins eine exklusive Wirkung. Omnipräsent ist der Einsatz von metallischem Glanz. Dieser verleiht nicht nur den verschiedenen Styles einen edlen Touch, sondern hellt auch dunklere Tapeten elegant auf. (Signature von Marburg , Omexco)


Kollektion Signature


Grafische Muster sind und bleiben en vogue. Zwischen den Anleihen aus den 50er-Jahren und dem Art déco mischen sich jetzt verstärkt Impulse eines neuen Ethno-Styles. Im Trend bleiben sehr haptische, die Sinne ansprechende Strukturen, wie etwa kunstvolle grafische Muster oder von der Natur inspirierte 3D-Effekte.



Gravity Interieur



Profi-Unterstützung

Was nützt die schönste Tapete, wenn sie nicht richtig zur Geltung kommt, sei es durch Verarbeiterfehler oder aber durch falsche Platzierung. Hier kann der Handwerker punkten Der beratende Handwerker kann sich ebenfalls Unterstützung bei den Herstellern holen. „Der Maler kann Wände mit vielen Materialien und Techniken inszenieren und kombinieren. Tapete in Beton- oder Steinoptik kann z. B. mit einer Spachteltechnik zu einem schönen Patinaeffekt überlagert werden. Wir unterstützen mit allen Kräften dabei, Kreativität zu fördern und Verarbeitungssicherheit zu garantieren und stellen ihm verschiedene Instrumente zur Verfügung. Trends und Verbraucherbedürfnisse frühzeitig zu erkennen, sorgfältig zu beobachten und daraus neue Ideen für Design, Farben und Materialien zu entwickeln, ist unsere wichtigste Aufgabe. Unser neues Profitex-Sortiment vereint all diese Prämissen auch im Bereich der überstreichbaren Wandbeläge und liefert ein Rundum-Sorglos-Paket für den Fachverarbeiter von heute“, sagt Stefan Gauger, Leitung Marketing A.S. Creation.




„Das Relief wird dem Raum eine ganz neue Dimension verleihen“

Michaël Bihain




„Mit dem Dschungel-Look stillen wir unsere Sehnsucht nach Natürlichkeit, aber auch exotischem Flair – eine grüne erholsame Oase in den eigenen vier Wänden, die vor allem für Städter immer wichtiger wird“

Gabriela Kaiser




Bärbel Bosch

Quelle: Malerblatt 03/2018


 

Ihre Meinung

Schulungen von Herstellern sind mir lieber als die von neutralen Stellen, z. B. Innungen.
 

Premiumpartner

Caparol Logo



Baustellen Handys

Partner



CD-Color Flex

Paul Jaeger
Jansen

Caparol Icons

Newsletter

Der Malerblatt-Newsletter informiert Sie wöchentlich und kostenlos über Aktuelles aus der Branche.
Jetzt anmelden