• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Über unsKontaktImpressumSitemapJobs
Home Tapeten & Wandbeläge
Tapeten

Bild: Brillux

Ihren Ursprung hat die Tapete im Orient. Dort schmückten die Monarchen ihre Wände vor allem mit großen Wandteppichen. Da diese überaus teuer waren, nahmen die französischen Adligen des 15. Jahrhunderts ihre wertvollen Gobelins bei Reisen von Schloss zu Schloss mit. Im Orient kamen auch die preiswerteren Ledertapeten auf. Diese Wandverkleidungsart wurde erstmals im 11. Jahrhundert in Spanien von den Mauren eingeführt. Pergamenttapeten und Wandbehänge aus Stoff folgten.
Erste Tapezierversuche fanden in Europa Ende des 15. Jahrhunderts statt. Am Christ's College in Cambridge in England, findet sich eine schwarz-weiße Tapete aus dem Jahr 1509, die aus ausgemusterten Dokumenten besteht, deren Rückseite bedruckt wurde. Die Ostindischen Handelskompagnien brachten im 16. Jahrhundert handgemalte chinesische Papiertapeten nach Europa. Nach deren großem Erfolg, begann in England und Frankreich die Herstellung einheimischer Papiertapeten, so dass bereits 1586 erste Papiertapetenmacher bekannt wurden.
Der französische Papiermacher Nicolas-Louis Robert (1761-1828) patentierte 1799 eine „Maschine um Papier von einer sehr großen Ausdehnung zu machen“. Diese endlosen Papierrollen wurden schließlich in der Tapetenherstellung übernommen. Ab den 1830er Jahren traten die so hergestellten Papiertapeten ihren Siegeszug in den Wohn- und Schlafräumen des Biedermeiertums an. Seither ist die Tapete in vielen Industrienationen aus den Wohnungen der Menschen kaum noch wegzudenken.





Home Tapeten & Wandbeläge

Premiumpartner

Caparol Logo

 

Partner

Alligator
CD-Color Flex


Paul Jaeger
Jansen
Storch





Ihre Meinung

Privatnutzung Firmen-PKW: Wie ermitteln Sie den geldwerten Vorteil?
 

Newsletter

Der Malerblatt-Newsletter informiert Sie wöchentlich und kostenlos über Aktuelles aus der Branche.
Jetzt anmelden