• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Über unsKontaktImpressumSitemapJobs
Home Putzsysteme Grundlagen Kunstharzputze

Kunstharzputze

Beitragsseiten
Kunstharzputze
Mechanischer Widerstand
Rissüberbrückung
Gute Untergrundhaftung
Verarbeitbarkeit
Mineralisch als auch organisch
Alle Seiten

Vor rund 60 Jahren kam der erste Kunstharzputz auf den Markt. Heute ist der Dispersionsputz immer noch zeitgemäß.

Aufgrund seiner Materialeigenschaften ebenso wie hinsichtlich optischer Anforderungen ist Kunstharzputz immer noch zeitgemäß. Der Dispersionsputz ist als Oberputz auf zahlreichen Untergründen wie beispielsweise innerhalb von Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS) nicht mehr wegzudenken. Wann immer robuste Oberflächen mit großer Gestaltungs- und Farbtonvielfalt gefragt sind, ist der Dispersionsputz eine gute Wahl. Dies begründet sich durch die im Folgenden aufgeführten vorteilhaften Werkstoffeigenschaften.

Kaum ein Farbtonwunsch lässt sich mit Dispersionsputzen nicht realisieren. Auch sehr intensive und dunkle Farbtöne sind möglich – selbst auf WDVS.



 

Ihre Meinung

Fragen zum Baurecht: Wo informieren Sie sich zuerst?
 

Premiumpartner

Caparol Logo



Caparol Icons

Partner



CD-Color Flex


Paul Jaeger
Jansen
Jansen

Newsletter

Der Malerblatt-Newsletter informiert Sie wöchentlich und kostenlos über Aktuelles aus der Branche.
Jetzt anmelden