• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Über unsKontaktImpressumSitemapJobs

Fassadenschutz mit NQG

Beitragsseiten
Fassadenschutz mit NQG
Reduzierung Schreibeffekt
Kaum Emulgatorläufer
Fazit
Alle Seiten

Caparol bringt durch die Nano-Quarz-Gitter-Technologie (NQG) dem Fassadenschutz noch mehr Sicherheit.

Die Ansprüche an moderne Fassadenfarben steigen. Kunden wünschen sich, dass ihre Fassade lange wie neu aussieht, das heißt ohne Verwitterungs- oder sonstige Spuren und ohne Algen- und Pilzbefall. Außerdem soll der gewählte Farbton möglichst lange stabil und gleichmäßig intensiv erhalten bleiben. Um diesen Kundenwünschen gerecht zu werden, braucht der Fachhandwerker erstklassige Fassadenfarben. Caparol hat nun seine Nano-Quarz-Gitter-Farben im Hinblick auf weitergehende vom Markt geforderte, herausragende Eigenschaften optimiert.

Die NQG-Technologie macht´s möglich

Perfekter Fassadenschutz heißt für Caparol langanhaltende Sauberkeit, hohe Farbtonbeständigkeit und Brillanz, aber auch die Minimierung des Schreibeffektes sowie die Reduktion von Emulgatorauswaschungen. Viele dieser Anforderungen kann der Farbenhersteller schon längst garantieren, besonders seit der Entwicklung der Nano-Quarz-Gitter-Technologie (NQG-Technologie) und der Einführung der Caparol Premium-Fassadenfarben ThermoSan, AmphiSilan und Sylitol-NQG. NQG-Produkte vereinen schon immer die Vorzüge von Silikonharzfarben und Silikatfarben. Besonders hervorzuheben ist dabei deren geringste Verschmutzungsneigung, die Farbtonbeständigkeit und Brillanz, die Caparol durch die Kombination der neuartigen NQG-Farbtechnologie mit den Farbtonblöcken Fassade A1 und Fassade A1 Concept erstklassig gelungen ist. Sie basiert auf der konsequenten Anwendung rein anorganischer, also farbstabiler Pigmente. Bei der maschinellen Abtönung über ColorExpress-Tönanlagen lässt das breite Spektrum von Pigmentpasten keine Gestaltungswünsche offen. Mehrjährige Freibewitterungen zeigen neben einer deutlichen Reduktion der Anschmutzneigung von Fassadenfarben mit NQG-Technologie einen optimalen Schutz vor Algen- und Pilzbefall. „Die NQG-Technologie kann als Quantensprung in der Entwicklung der Fassadenfarben bezeichnet werden. Sie steht für einen rundum perfekten Fassadenschutz“, weiß Dr. Thomas Brenner, Caparol-Produktmanager Farben und Putze.

Maßstabsgerechtes Modell des Nano-Quarz-Gitters (NQG), in dem anorganische Silica-Nanopartikel (schwarze Kreise, 25 nm) mit organischen Acrylatpolymeren (grüne Verbindungen) fest miteinander verbunden sind. Das Titandioxid (weiße Kreise, 250 nm) und die Pigmente (gelbe Kreise, 300 nm) sind optimal in die NQG-Struktur eingebunden.



 

Ihre Meinung

Fragen zum Baurecht: Wo informieren Sie sich zuerst?
 

Premiumpartner

Caparol Logo



Caparol Icons

Partner



CD-Color Flex


Paul Jaeger
Jansen
Jansen

Newsletter

Der Malerblatt-Newsletter informiert Sie wöchentlich und kostenlos über Aktuelles aus der Branche.
Jetzt anmelden