• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Über unsKontaktImpressumSitemapJobs
Home Innenfarben Referenzen FC Bayern Campus

FC Bayern Campus

Beeindruckend: Die neue Akademie für Nachwuchs-Fußballer des FC Bayern München.

Athletik- und Fitnessräume, Schwimmbad, eine „Players Lounge“ zum Entspannen, Hausaufgaben- und Wohnräume für Jugendspieler und vieles mehr: Das neue Akademiegebäude auf dem kürzlich eröffneten „FC Bayern Campus“ bietet dem Fußballernachwuchs des FC Bayern München viele Möglichkeiten zum Wohlfühlen und Trainieren. Ein Objekt mit vielseitigem Innenleben, das für den beauftragten Malereibetrieb – die traditionsreiche Martin Faßnacht GmbH aus München – beim Anstrich von Wänden und Decken, Türzargen, Treppen und Geländern mit einer Reihe von Anforderungen einherging.

Lüftungsanlage in sensibler Umgebung

„Insgesamt haben wir in der Akademie rund 15.000 Quadratmeter Wand- und Deckenanstriche vorgenommen, mehr als 150 Türzargen und 100 Meter Stahlträger lackiert“, erzählt Maler- und Lackierermeister Daniel Faßnacht, der auch Restaurator im Handwerk ist und sowohl Großobjekte als auch Privatkunden betreut. Gemeinsam mit Vater Uli und Bruder Alexander führt er das Familienunternehmen mit 70-jähriger Geschichte nun in der dritten Generation. „Obendrein haben wir 1,6 Kilometer Lüftungs- und Klimaanlage bearbeitet, deren Kanäle und Leitungen es schwarz zu lackieren galt.“ Das war eine besondere Herausforderung, weil direkt angrenzende Schallschutzmatten unter keinen Umständen mit der Lackierung in Kontakt kommen durften.

„Wir haben, wo immer es möglich war, mit dem NESPRI-TEC-System von Caparol und mit erwärmten Spritzen für Lacke gearbeitet“, sagt Faßnacht. Mit NESPRI-TEC kann zielgenau aufgesprüht werden, ohne dass es in der Umgebung zu Beeinträchtigungen durch Spritznebel kommt. Durch erwärmtes Spritzen von Lacken kann aufgrund der optimalen Viskosität des Materials mit geringerem Druck gearbeitet werden. „Mithilfe passender Düsen und der richtigen Druckregulierung konnten wir die Klimaanlage zielgenau spritzlackieren, ohne dass die Schallschutzmatten etwas abbekommen hätten“, erläutert der Malermeister weiter. „Bei den großen Wand- und Deckenflächen ermöglichte die innovative, nebelfreie Spritztechnologie vor allem ein schnelles und gleichzeitig sauberes Arbeiten.“ Im Gegensatz zu nebelarmen Systemen oder dem klassischen Aufbringen der Farbe mit der Rolle lässt sich mit Nespri-TEC ca. 30 Prozent Zeit sparen.

Für jede Anforderung das passende Produkt

Auch bei der Produktauswahl kamen die verschiedenen Nutzungsanforderungen im Gebäude zum Tragen. Gefragt waren hochwertige Produkte, mit denen sich einwandfreie Oberflächen der Qualitätsstufen Q3 und Q4 herstellen lassen. So verfügt das Akademiegebäude über große Fensterflächen, die die Räume mit viel Licht versorgen – hier galt es, glatte Oberflächen zu erzeugen. „Um eine streiflichtfreie Oberflächengestaltung zu bekommen, kamen dort als Grundierung Caparol Haftgrund, Sylitol Mineralgrund und als Schlussbeschichtung Caparol MattFinish der Nassabriebklasse 1 mit einem Deckvermögen der Klasse 1 zum Einsatz“, erklärt Caparol-Außendienstmitarbeiter Johannes Triantafyllu, der das Objekt vor Ort betreut hat. „Im Schwimmbad, in der eine erhöhte Luftfeuchte herrschen kann, wurde Amphibolin verarbeitet, weil es den speziellen Bedingungen dieses entsprechend hoch belasteten Bereiches ohne Probleme standhält. Es ist langlebig, strapazier- und reinigungsfähig. Und für Türzargen und Stahlträger haben wir eine spezielle Metallic-Effekt-Beschichtungen bestehend aus einer Grundierung mit Capacryl Haftprimer und einer Schlussbeschichtung mit Capacryl Effektlack empfohlen.“

Jeden Bauabschnitt galt es, zu einem fest definierten Zeitpunkt fertigzustellen – von November 2016 bis zum August 2017 waren Faßnacht und sein Team auf der Baustelle tätig, im Durchschnitt mit drei und in der Spitze mit bis zu zehn Mann. Neben der Termintreue gehörte die höchste Qualität in Produkt und Verarbeitung zu den wichtigsten Anforderungen des zuständigen Architekturbüros Dipl.-Ing. J. Bauer Architekten aus München. „Wir arbeiten bereits seit Jahren mit Caparol-Produkten und sind von der Qualität überzeugt“, erzählt Faßnacht. „Gleiches gilt für die langjährige und gute Zusammenarbeit mit Verkaufsberater Triantafyllu, auch was die Abwicklung von Großobjekten angeht.“

Übrigens: Daniel Faßnacht ist von klein auf Fußballfan und glühender Bayern-Anhänger. „Dass bei diesem Projekt alles reibungslos geklappt hat“, sagt er abschließend, „war für uns schon alleine deshalb Ehrensache.“


 

Malermeister Faßnacht (2.v.l.) mit seinem Team.



Bautafel:

- Objekt: Neues Akademiegebäude auf dem FC Bayern Campus des FC Bayern München e.V., Ingolstädter Str. 272, 80939 München

- Bauherr: FC Bayern München e.V.

- Architekt: Dipl.-Ing. J. Bauer Architekten, München, www.bauer-architekten.com

- ausführender Betrieb: Daniel Faßnacht, Malermeister und Restaurator im Handwerk, Martin Faßnacht GmbH Malereibetrieb, Fraunhoferstraße 3, 82152 Martinsried



Katharina Mandlinger



 

Ihre Meinung

Fragen zum Baurecht: Wo informieren Sie sich zuerst?
 

Premiumpartner

Caparol Logo



Caparol Icons

Partner



CD-Color Flex


Paul Jaeger
Jansen
Jansen

Newsletter

Der Malerblatt-Newsletter informiert Sie wöchentlich und kostenlos über Aktuelles aus der Branche.
Jetzt anmelden