• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Über unsKontaktImpressumSitemapJobs
Home Gestaltung Referenzen S-Bahnstation Ostendstraße

S-Bahnstation Ostendstraße

Beitragsseiten
S-Bahnstation Ostendstraße
Außergewöhnlich
Bautafel
Alle Seiten

alt

Die 1989 gebaute Frankfurter Station Ostendstraße mit ihren 247 Meter langen Bahnsteigen erstrahlt in neuem Glanz.

„Laufende Hände“ in bunten Farben zieren die beiden Tunnelwände. Das neue Erscheinungsbild beeindruckt: Um dem Tunnel eine gewisse Natürlichkeit zu verleihen, wurde die Grundfarbe grün gewählt und auf Wunsch der Bahn mit bunten Elementen angereichert. Das Motiv „laufende Hände“ steht dabei für die Kraft durch Bewegung und passt sich gestalterisch der jeweiligen Fahrtrichtung an. Die Hände sind das Markenzeichen von Diplom-Restaurator Andreas von Chrzanowski, der die Symbole bereits in mehreren Metropolen verewigt hat und als Graffiti-Künstler unter dem Namen „Case Maclaim“ bekannt ist. Aufgrund der mehrjährigen Zusammenarbeit mit dem Künstler wie beispielsweise bei der Gestaltung des Bahnhofs in Hünfeld oder der Personenunterführung in Frankfurt Ost und des gewachsenen gegenseitigen Vertrauens war „Case Mclaim“ bei der Umsetzung des Projekts in der Ostendstraße freies künstlerisches Wirken möglich, wobei er sich die Arbeit mit seiner Frau Samira und einem niederländischen Künstler unter dem Pseudonym „Does“ teilte.

alt

Laufende Hände sind das Markenzeichen des Künstlers Andreas von Chrzanowski.



 

App des Monats


Die App von Scheidel führt über die Untergrundeingabe oder Aufgabenstellung zum optimalen Produkt.

Weiterlesen...

Ihre Meinung

Datenskandal: Sollten Unternehmen ihre Facebook-Seite löschen?
 

Premiumpartner

Caparol Logo



Baustellen Handys

Partner



CD-Color Flex

Paul Jaeger
Jansen

Caparol Icons

Newsletter

Der Malerblatt-Newsletter informiert Sie wöchentlich und kostenlos über Aktuelles aus der Branche.
Jetzt anmelden