• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Über unsKontaktImpressumSitemapJobs
Home Gestaltung Anwendungstechnik Effektpigment Grünspan - Je glatter, desto intensiver

Effektpigment Grünspan - Je glatter, desto intensiver

Beitragsseiten
Effektpigment Grünspan
Flip-Flop für die Wand
Untergrundvorbereitung
Je glatter, desto intensiver
Verarbeitung
Grünspan-Patina
Ins rechte Licht rücken
Arbeitsschritt 1:
Arbeitsschritt 2:
Arbeitsschritt 3:
Arbeitsschritt 4:
Arbeitsschritt 5:
Alle Seiten



Der Untergrund selbst sollte mindestens die Anforderungen für Gipsuntergründe nach Qualitätsstufe Q 4 erfüllen. Wer bei der Herstellung eines glatten Untergrundes besonders sorgfältig arbeitet, wird später dafür belohnt. Denn je rauer der Untergrund, desto weniger ist vom Effekt sichtbar – je glatter er ist, umso intensiver tritt der Effekt in Erscheinung. Erst durch die sehr glatt gespachtelte und intensiv gefärbte Untergrundbeschichtung erlangt diese Technik ihre volle Tiefe und Ausdrucksstärke.

Bevor die eigentlichen Beschichtungsarbeiten beginnen, ist es notwendig, das Effektpigment, das in die Lasur eingerührt wird, in Wasser anzuteigen. Die Wassermenge darf die 3-fache Menge des Effektpigmentes dabei nicht übersteigen (z.B. werden 50 Gramm Pigment in maximal 150 Milliliter sauberem Wasser angeteigt).





 
Home Gestaltung Anwendungstechnik Effektpigment Grünspan - Je glatter, desto intensiver

Ihre Meinung

Schulungen von Herstellern sind mir lieber als die von neutralen Stellen, z. B. Innungen.
 

Premiumpartner

Caparol Logo



Baustellen Handys

Partner



CD-Color Flex

Paul Jaeger
Jansen

Caparol Icons

Newsletter

Der Malerblatt-Newsletter informiert Sie wöchentlich und kostenlos über Aktuelles aus der Branche.
Jetzt anmelden