• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Über unsKontaktImpressumSitemapJobs
Home Fassadenfarben Referenzen Phyletische Museum in Jena

Phyletische Museum in Jena

Phyletische Museum

Die Universität Jena hat das zu ihr gehörende Phyletische Museum wieder in seinen alten Zustand versetzen lassen.

Von den beiden Weltkriegen zwar verschont geblieben, war das Phyletische Museum in Jena im Laufe der Jahrzehnte der gängigen architektonischen Geschmacksrichtung angepasst worden. In den Jahren 1985/86 bemühten sich Mitarbeiter des Phyletischen Museums jedoch, die radikalen Maßnahmen wieder rückgängig zu machen. Die Fassaden wurden gestrichen, die Ornamente rekonstruiert. Leider wurden große Teile der Maßnahmen nicht fachgerecht ausgeführt, was zum einen auf schwach auflösende Bildvorlagen, zum anderen auf die mangelhafte Qualität der verwendeten Materialien zurückzuführen ist. Seit Anfang der 1990er-Jahre wurde unter dem Direktorat von Professor Dr. Martin S. Fischer das Museumsgebäude nach und nach vollständig saniert und rückgebaut. Ziel war die Erhaltung der vorhandenen historischen Bausubstanz und eine möglichst authentische Wiederherstellung der verloren gegangenen Ornamente und Deckengemälde. Dabei wurden verschiedene Produkte des Unternehmens Keim verwendet. Nach umfangreichen Restaurierungsarbeiten im Innern erfolgte die Sanierung der Fassade, die rechtzeitig zum Jubiläumsjahr 2007/2008 abgeschlossen werden konnte.
Weitere Informationen zu diesem Artikel finden Sie auf www.malerblatt.de unter der Rubrik Form und Farbe.+

Quelle: Malerblatt 10/2009

 

 

Ihre Meinung

Fragen zum Baurecht: Wo informieren Sie sich zuerst?
 

Premiumpartner

Caparol Logo



Caparol Icons

Partner



CD-Color Flex


Paul Jaeger
Jansen
Jansen

Newsletter

Der Malerblatt-Newsletter informiert Sie wöchentlich und kostenlos über Aktuelles aus der Branche.
Jetzt anmelden