• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Über unsKontaktImpressumSitemapJobs
Home Fassadenfarben Referenzen Kloster Waldsassen

Kloster Waldsassen

Beitragsseiten
Kloster Waldsassen
Fassade
Fassadenbeschichtung
Diashow
Alle Seiten

Seit über 300 Jahren war die weitläufige barocke Klosteranlage nicht mehr baulich modernisiert worden.

1995, beim Amtsantritt der heutigen Äbtissin, klafften breite Risse in den Fassaden, mürber Putz blätterte überall, die Sockelbereiche wiesen bis auf zwei Meter Höhe eine großflächige Salzbelastung auf und der Ostflügel des Klosters musste sogar wegen Einsturzgefahr geräumt werden. 35 Millionen Euro sollte es kosten, die um zwei Innenhöfe gruppierten Konventgebäude mit der prachtvollen Stiftsbibliothek, die Klosterkirche, die Aula, den Pfortentrakt und die kompletten Fassaden denkmalgerecht zu sanieren. Parallel stellten sich die Zisterzienserinnen auch dem geistlichen und wirtschaftlichen Aufbau des Konvents: Ein Gästehaus wurde in den letzten Resten mittelalterlicher Bausubstanz errichtet, das als Herzstück des neuen Kultur- und Begegnungszentrums dient und das sich – wie schon die vom Kloster getragene Mädchen-Realschule mit knapp 450 Schülerinnen – zu einer lebendigen Schnittstelle mit der Welt entwickeln soll. Die Zisterzienserinnen schafften es nicht nur, die komplette Finanzierung der Bauaufgabe mit zehn verschiedenen Zuschussgebern sicherzustellen – sie nahmen es auch auf sich, das gesamte Klosterleben auf der Großbaustelle aufrechtzuerhalten und sogar zu erweitern.



 

App des Monats


Die App von Scheidel führt über die Untergrundeingabe oder Aufgabenstellung zum optimalen Produkt.

Weiterlesen...

Ihre Meinung

Datenskandal: Sollten Unternehmen ihre Facebook-Seite löschen?
 

Premiumpartner

Caparol Logo



Baustellen Handys

Partner



CD-Color Flex


Paul Jaeger
Jansen
Jansen



Caparol Icons

Newsletter

Der Malerblatt-Newsletter informiert Sie wöchentlich und kostenlos über Aktuelles aus der Branche.
Jetzt anmelden