• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Über unsKontaktImpressumSitemapJobs
Home Fassadenfarben Grundlagen Abtrocknung von Fassaden - Nano-Quartz-Gitter im Vorteil

Abtrocknung von Fassaden - Nano-Quartz-Gitter im Vorteil

Beitragsseiten
Abtrocknung von Fassaden
Nano-Quartz-Gitter im Vorteil
Praxis Plus
Alle Seiten

Nano-Quarz-Gitter im Vorteil

Die Leistungsfähigkeit der neuen Generation von NQG³-Fassadenbeschichtungen (NQG = Nano-Quarz-Gitter) ist hier anhand der Abtrocknung von Thermosan NQG³ im Vergleich zu einer hochwertigen hydrophoben Fassadenfarbe dargestellt. Bei der Belastungsdauer überwiegt die Betauung gegenüber Schlagregen. Die lang anhaltende Unterschreitung des Taupunkts stellt dabei die besondere Anforderung an Fassadenbeschichtungen. Unter Bedingungen, die der natürlichen Betauung nachempfunden sind, wurden Muster eines vollständigen WDVS-Aufbaus langsam befeuchtet. Im Anschluss wurde dann die Abtrocknung (Rücktrocknung) gemessen.

Auf der Oberfläche beider Beschichtungen bilden sich durch den Tau zunächst feine Tropfen, die anwachsen und sich in der Struktur der Oberfläche festsetzen. Schon während der Betauung führt die NQG³-Technologie dabei zu einer gleichmäßigeren Verteilung des Wassers auf der Oberfläche. Sobald keine weitere Feuchte mehr zugeführt wird, spreiten die verbliebenen Tropfen und die daraus entstehende große Oberfläche gewährleistet eine schnelle und gleichmäßige Abtrocknung der Beschichtung. Bereits nach 16 Minuten sind in diesem Test keine Wassertropfen mehr an der Oberfläche vorhanden. Ein anderes Bild zeigt sich bei der hydrophoben Beschichtung: Der Abperleffekt verhindert die Verteilung des Wassers auf der Oberfläche und bewirkt ein Zusammenziehen zu großen Tropfen. Die feine Strukturierung des Untergrunds verhindert jedoch ein Ablaufen der Tropfen. Die Konsequenz: Erst nach 44 Minuten sind auch hier letzte Wassertropfen von der Oberfläche verschwunden. Die längere Standzeit von Wasser führt zu einem erheblich höheren Risiko des Befalls durch Algen und Pilze.

Nachhaltige Fassadenbeschichtungen

Durch das neue Messverfahren ist man nun in der Lage, die maßgebliche Ursache für den Algen- und Pilzbefall zu visualisieren und einzudämmen. Dies dürfte ein Meilenstein hin zu nachhaltigeren Fassadenbeschichtungen sein.

"In puncto Fassadenschutz präsentiert Caparol mit NQG³ den neuesten Stand der Technik."
(Dr. Johannes Westmeier, Caparol)

Weitere Artikel zur NQG-Technologie: www.malerblatt.de



 
Home Fassadenfarben Grundlagen Abtrocknung von Fassaden - Nano-Quartz-Gitter im Vorteil

Ihre Meinung

Schulungen von Herstellern sind mir lieber als die von neutralen Stellen, z. B. Innungen.
 

Premiumpartner

Caparol Logo



Baustellen Handys

Partner



CD-Color Flex

Paul Jaeger
Jansen

Caparol Icons

Newsletter

Der Malerblatt-Newsletter informiert Sie wöchentlich und kostenlos über Aktuelles aus der Branche.
Jetzt anmelden