• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Über unsKontaktImpressumSitemapJobs

Ausblühungen

Beitragsseiten
Ausblühungen
Maßnahmen
Alle Seiten

Je dunkler der farbige Anstrich ist, desto auffälliger sind Ausblühungen. Doch was verursacht diese?

Ausblühungen oder Effloreszenzen sind kristalline Ablagerungen auf der Anstrichoberfläche, die oft weiß aussehen, aber auch andersfarbig möglich sind (z.B. durch Eisen). Solche Bauschäden sind nicht auf den ausgeführten Anstrich zurückzuführen, sondern treten immer nur in Gegenwart von Feuchtigkeit auf. Hierbei werden wasserlösliche Salze oder Kalkauslaugungen durch den diffusionsfähigen Anstrich an die Oberfläche transportiert. Nach dem Verdunsten der im Wandbildner enthaltenen Feuchtigkeit bleiben sie dann als Belag an der Farboberfläche zurück, kristallisieren im trockenen Zustand und werden als Ausblühung sichtbar. Die häufigste Ursache von Salzausblühungen ist aufsteigende Feuchtigkeit, wobei Salze aus dem Erdreich in den Baukörper gelangen oder durch Steine, Sand, Zement in das Mauerwerk eingebracht werden. Eine andere Ursache für Ausblühungen ist aber auch darin zu finden, dass neue mineralische Untergründe, Nachputzstellen oder mineralische Armierungsmassen mit mineralischem Oberputz im WDV-System zu früh überstrichen werden. Frische Kalkauslaugungen sind daran zu erkennen, dass der ph-Wert über 9 liegt, was mit Indikatorpapier leicht zu prüfen ist. Durch CO2-Aufnahme karbonisieren Kalkauslaugungen und verlieren – je älter sie werden – ihre hohe Alkalität.

 



 

Ihre Meinung

Fragen zum Baurecht: Wo informieren Sie sich zuerst?
 

Premiumpartner

Caparol Logo



Caparol Icons

Partner



CD-Color Flex


Paul Jaeger
Jansen
Jansen

Newsletter

Der Malerblatt-Newsletter informiert Sie wöchentlich und kostenlos über Aktuelles aus der Branche.
Jetzt anmelden