• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Über unsKontaktImpressumSitemapJobs
Home Fassadenfarben Grundlagen Reflektierende Pigmente

Reflektierende Pigmente

Beitragsseiten
Reflektierende Pigmente
Solare Reflexion
Leistungsfähigkeit
Alle Seiten

Der Trend zu intensiveren Farbtönen an Fassaden im Zuge energetischer Sanierung ist nach wie vor steigend.

Seit einiger Zeit werden Fassadenfarben angeboten, die mit speziellen infrarotreflektierenden Pigmenten ausgestattet sind, um eine starke Aufheizung der Fassadenfläche zu verhindern. Doch selbst mit optimierten Pigmentmischungen sollen kritische Temperaturen von über 70 Grad Celsius auf WDVS-Systemen nicht vermieden werden können.

Unübersehbar ist der Trend zu intensiveren Farbtönen an Fassaden im Zuge energetischer Fassadensanierungen mit Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS). So äußern Kunden zunehmend den Wunsch nach dunklen Farbtönen. Das Problem: Dunkle Flächen heizen sich bei Sonneneinstrahlung stärker auf als helle Flächen. Hinzu kommt, dass sich die Oberflächen von WDVS intensiver aufheizen als auf einem massiven Mauerwerk. Daher unterliegt die Putzschale eines WDVS großen Spannungen durch die auftretenden, starken Schwankungen der Oberflächen-Temperatur. Rissbildungen und Verformungen sind die Folge.

Um das Risiko von Schäden in der Putzschale zu vermeiden, wurde eine brancheneinheitliche Begrenzung des Hellbezugswertes (HBW) auf nicht kleiner als 20 festgeschrieben. Bei einer Unterschreitung des HBW-Wertes von 20 muss der Fachmann wissen, dass hier die allgemein anerkannten Regeln der Technik verlassen werden.

Aufheizung und HBW

Leider beschreibt der HBW das solare Reflexionsvermögen von Beschichtungen und somit die Aufheizung nur unzureichend. Aber gibt es eine Größe die das Phänomen besser beschreibt? Die Antwort lautet ja und heißt TSR. TSR steht für Total Solar Reflectance und beschreibt den Anteil des von einer Beschichtung reflektierten Sonnenlichts. Der TSR-Wert berücksichtigt neben dem sichtbaren auch den nahen Infrarotbereich und umfasst somit das gesamte Spektrum der Sonne von 250 bis 2500 nm. Bei der Bestimmung des HBW findet hingegen nur ein Teil des sichtbaren Lichts zwischen 400 und 700 nm Berücksichtigung. Energetisch betrachtet ein Bruchteil. Denn Sonnenstrahlung setzt sich zu 42 Prozent aus ultraviolettem und sichtbarem Licht (UV-Vis) und zu 58 Prozent aus unsichtbarer Infrarotstrahlung (NIR) zusammen.

Diesen Zusammenhang verdeutlichen die Ergebnisse von Praxismessungen am Robert-Murjahn-Institut (RMI). Auf einem WDVS-System wurden die Oberflächentemperaturen von vier koloristisch identischen Beschichtungen, aber mit unterschiedlichen TSR-Werten, gemessen. Ergebnis: Trotz identischem HBW werden Oberflächentemperaturen von 71 bis 81 Grad Celsius ermittelt. Beschichtungen mit niedrigen TSR-Werten führen zu den höchsten, Beschichtungen mit hohen TSR-Werten zu den niedrigsten Temperaturen. Der TSR-Wert ist die geeignete Größe für die Voraussage der Oberflächentemperaturen von Fassadenoberflächen. Aber aufgepasst bei der Verwendung von TSR-Werten. Stand heute: Es existiert keine brancheneinheitliche Mess- und Prüfmethodik. Diese ist allerdings vonnöten, da der TSR-Wert eine ausgeprägte Abhängigkeit von der Beschichtungsdicke des Untergrundes und des verwendeten Normspektrums der Sonne aufweist. Daher sind die Vergleiche von TSR-Werten mit Vorsicht zu genießen. Zudem können die TSR-Werte einer Fassade vor Ort praktisch nicht ermittelt werden. Daher ist die breite Verwendung des TSR-Wertes in der Praxis erschwert.

Darstellung (nicht maßstabsgerecht) des für die Aufheizung relevanten Wellenlängenbereichs der Sonnenstrahlung mit den maßgeblichen Wellenlängenbereichen für die Ermittlung des HBW- und TSR-Wertes.



 

Ihre Meinung

Schulungen von Herstellern sind mir lieber als die von neutralen Stellen, z. B. Innungen.
 

Premiumpartner

Caparol Logo



Baustellen Handys

Partner



CD-Color Flex

Paul Jaeger
Jansen

Caparol Icons

Newsletter

Der Malerblatt-Newsletter informiert Sie wöchentlich und kostenlos über Aktuelles aus der Branche.
Jetzt anmelden