• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Über unsKontaktImpressumSitemapJobs
Home Bautenschutz Anwendungstechnik Sanierung Waschbetonfassade

Sanierung Waschbetonfassade

Beitragsseiten
Sanierung Waschbetonfassade
Vorbereitung
Instandsetzung
Balkonsanierung
praxisplus
Alle Seiten

alt

Viergeschössiges Wohnhaus in Köln wird nach über vierzig Jahren saniert und optisch dem Zeitgeist angepasst.

Zur Erfindung des Waschbetons kam es in den 1960er-Jahren im Zuge der Entwicklung neuer Technologien. In der Folge entstanden nach den Ideen der Designschule Bauhaus sogenannte „Wohnmaschinen“, die schnell zu seelenlosen Trabantenstädten wurden. Jedoch sind diese Siedlungen auch volkswirtschaftliches Gemeingut mit hohem sozialen Nutzen. Dies gilt auch für den mehrgeschossigen Wohnbau der GAG Immobilien AG Köln am Stangenroder Weg in Köln-Lindweiler, dessen Fassade nach 44 Jahren aufwendig renoviert wurde.

Die Aufgaben dabei waren vielfältig und deshalb auch höchst anspruchsvoll, denn es gab Schäden am Beton mit korrodiertem und freiliegendem Bewehrungsstahl, Eiseneinschlüsse an der Waschbetonfassade, die zu Rostabläufen führten, Ablagerungen und Ruß, undichte und spröde gewordene Dichtungsstoffe und auch undichte Balkonböden. Nach der Sanierung sollte das Haus zudem wieder ansehnlicher wirken, deshalb wurde außerdem eine neue Farbgestaltung geplant.

Auf Wunsch von Martin Schiwek als Projektleiter des Auftraggebers, der GAG Köln, wirkte dabei das Atelier der Farbe von Herbol mit, das vorschlug, den Waschbeton lasierend mit farbigen Kontrastflächen zu beschichten. Dabei sollten auch die Fugendichtbänder einbezogen und hervorgehoben werden. Computergenau wurden Lasurfarbtöne ausrezeptiert, die mit dem Waschbeton harmonieren sollten. Die Kombination aus der Reprofilierung des Waschbetons, zuverlässigem Betonschutz und farbig lasierter Oberfläche sollte die harmonische Einbindung der Wohnanlage in das Umfeld sicherstellen. Die farbliche Gestaltung, für die Musterflächen angelegt wurden, war Teil der umfangreichen Leistungsbeschreibung.

alt

Zustand vor der Sanierung: Nach 44 Jahren sind Alterungsschäden nicht zu übersehen; das Gebäude wirkt trist.



 

Produkt des Monats


Wow-Effekt bei der Innenraumgestaltung: Metallic- und Perlglanzkonzentrate setzen Akzente an der Wand.


Weiterlesen...

Premiumpartner

Caparol Logo



Partner



CD-Color Flex


Paul Jaeger
Jansen

Caparol Icons

Ihre Meinung

Welchen Putz empfehlen Sie für Wohnräume, falls der Kunde nichts vorschreibt? (Keine Feuchträume)
 

Newsletter

Der Malerblatt-Newsletter informiert Sie wöchentlich und kostenlos über Aktuelles aus der Branche.
Jetzt anmelden